Junioren

FIFA-Beschluss: U-20-WM in Indonesien und U-17-WM in Peru erst 2023

Auch die U-17-WM in Peru findet nicht 2021 statt

FIFA-Beschluss: U-20-WM in Indonesien erst 2023

Erst 2023 Schauplatz eines WM-Spiels der U 20: Das Stadion Si Jalak Harupat.

Erst 2023 Schauplatz eines WM-Spiels der U 20: Das Stadion Si Jalak Harupat. imago images

"Die Corona-Pandemie stellt die Veranstalter von internationalen Sport-Veranstaltungen immer noch vor große Probleme und hat außerdem erhebliche Auswirkungen auf den weltweiten Reiseverkehr", ließ die FIFA auf ihrer Internetseite wissen. Die WM der U 20 in Indonesien wird ebenso nicht in 2021 stattfinden wie die Titelkämpfe der U 17 in Peru. Die FIFA hat beide Wettbewerbe auf 2023 verschoben, die Veranstalter werden weiter Indonesien und Peru sein, wie der FIFA-Ratsausschuss beschloss.

Die weltweite Situation habe sich noch nicht genügend stabilisiert, "um die Herausforderungen eines Turniers und einer damit einhergehenden Qualifikation angemessen meistern zu können", hieß es von der FIFA, die sich nun darauf freue, "zusammen mit den beiden Veranstaltern erfolgreiche Turniere für 2023 vorzubereiten".

nik/sid

"Golden Boy" 2020: Das Ranking der 20 Finalisten