FIFA

FIFA 23: Title Update 2 eigentlicher Day-1-Patch?

Umfangreiche Anpassungen

FIFA 23: Title Update 2 eigentlicher Day-1-Patch?

Hatten Probleme körpernahe Bälle zu fangen - Manuel Neuer und Kollegen.

Hatten Probleme körpernahe Bälle zu fangen - Manuel Neuer und Kollegen. EA SPORTS

Galt Title Update 1 vor allem den Startschwierigkeiten der FIFA 23 PC-Version, wurden im Live Tuning Update 1 lediglich Feinheiten des Gameplays angepasst. Mit Title Update 2 kündigt EA SPORTS jetzt umfangreiche Fehlerbehebungen an.

Die Patch-News lesen sich vom Ausmaß her wie ein Day-1-Patch. Dieser bestätigt damit unseren Eindruck vom doch recht fehlerbehafteten FIFA-23-Start. Betroffen von den aktuellen Anpassungen ist nahezu jeder Modus inklusive Gameplay und Präsentation. 

EA überarbeitet Pässe, Torhüter, Schiris und mehr

Ziel der Einwirkungen auf das Gameplay sind Lupfer, Tackles, Pässe und Elfmeter. Die Genauigkeit für gelupfte Bälle aufs Tor wurde generell heraufgestuft, ebenso wie die Möglichkeit des Ballgewinns bei einem stehenden Tackle. Zudem sinkt die Wahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter mit rotem Schusskreis zu treffen.  

EA erhöht nebst generellen Anpassungen in der Genauigkeit des Passspiels außerdem die Schnelligkeit des Balls bei Pässen - Spielende und Profis bemängelten dies gleichermaßen. Hinzu kommen taktische Anpassungen der KI bei hohen Schwierigkeitsstufen ab Profi und weitere Änderungen bei den Reaktionen der Schiedsrichter. 

Auch das Spiel der Torhüter steht im Blickpunkt von EA. Hier gibt es vor allem Anpassungen der Animationen und unplausibler Reaktionen. Zum Beispiel war es ihnen oft nicht möglich, Bälle zu fangen, die körpernah auf sie zukamen. 

Mehr Überblick und weniger Wartezeit in FUT

Um zu sehen, wo ein Spieler alternativ zur Erstposition in FIFA 23 Ultimate Team eingesetzt werden konnte, mussten Spielende bisher lange suchen. Mit dem Patch wird die Zweitposition im linken oberen Eck angezeigt, wenn das runde Auswahlmenü aktiv ist. In dem Zusammenhang wird ebenfalls eine Chemie-Vorschau eingeführt, wenn ein Spieler auf einer nicht für ihn bestimmten Position eingesetzt werden soll. 

Für Stadion-Items gab es immer wieder langwierige Pack-Öffnungszeremonien. Diese fallen mit dem Update zumindest für Squad Battles-, Division Rivals- und FUT Champions-Belohnungen weg. Und auch mehrere Anzeigebildschirme, bevor Szenarios in FUT Moments gespielt werden konnten, fallen mit dem Patch weg. Damit sollte die Sternejagd im neuen FUT-Modus deutlich schneller gehen. 

Zusätzlich zu den markanteren Änderungen im beliebtesten FIFA-23-Modus will EA weitere fehlerhafter Anzeigen innerhalb diverser Menüs und Stabilitätsprobleme ausmerzen.

Fehlerteufel verweilt auch in Karriere, Pro Clubs und VOLTA

Auch der Karrieremodus war zum Start nicht frei von Fehlern. Zu den skurrilsten Problemen zählten Torhüter, die in Transfer-Einspielern ihre Handschuhe noch trugen oder KI-Manager, die unendlich Spieler verkauften, ohne neue zu beschaffen. Zudem konnten nach einem Spiel Fragen gestellt werden, die mit diesem absolut nichts zu tun hatten. 

Mit Title Update 2 sollen diese Fehler ebenso behoben werden, wie weitere Anzeige-, Animations- und Stabilitätsprobleme im Karrieremodus sowie in VOLTA und Pro Clubs.

Letztere kämpften mit weiteren Problemen: So war es zwar möglich, einen Schützen für Ecken zu wählen, ausgeführt hat diese jedoch immer der Team-Kapitän - bei Freistößen sahen zusätzlich alle im Klub den Blickwinkel des Schützen. Was wenig hilfreich ist, beim Aufbau eines sinnvollen Angriffs, soll nun der Vergangenheit angehören. 

Holpriger Start

Zuletzt arbeitete EA an der gesamten Präsentation. Torjubel konnten zum Teil im wirren Hin- und Herlaufen des Schützen enden, wenn keine Torjubeltaste gedrückt wurde. Zudem verschwanden Bälle im Aus, Trainer sprachen zu falschen Spielern, Torhüter reagierten auf Tore, als wäre der Ball am Netz vorbeigegangen und der Karrieremodus wurde gestartet, wenn Spielende ein EATV-Video pausierten. 

Insgesamt geben die reichhaltigen Anpassungen das Bild eines Patches ab, der Kinderkrankheiten ausmerzt und zum Start in FIFA 23 verfügbar hätte sein sollen. Mit zwei Wochen auf dem Markt reagiert EA SPORTS deutlich zu spät auf etliche technische Fehler. 

Title Update 2 ist bereits für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC verfügbar.

Benja Hiller

Erste Eindrücke des FIFA 23 Karrieremodus