FIFA

FIFA 23: EA SPORTS verdoppelt TOTW Upgrades

Attraktivere Belohnungen für FUT Champs?

FIFA 23: EA SPORTS verdoppelt TOTW Upgrades

Anderson Talisca profitiert im TOTW11 gleich doppelt.

Anderson Talisca profitiert im TOTW11 gleich doppelt. kicker eSport/EA SPORTS

Die Qualifikation geschafft und die Weekend League absolviert, warten auch in FIFA 23 wieder die vermeintlich attraktivsten Rewards auf fleißige Spieler von FIFA Ultimate Team. Seit jeher zählen dazu auch Player Picks, in denen es Akteure aus dem aktuellen Team of the Week (TOTW) zu ziehen gibt. Zu Beginn des FIFA-Jahres noch aussichtsreiche Verbesserungen der eigenen Mannschaft, verlieren die Karten jedoch aufgrund der Unmengen an Promos mit stark verbesserten Spezialkarten schnell an Relevanz. Dem wirkt EA SPORTS nun anscheinend entgegen.

Upgrades ziehen an

Denn seit der Rückkehr des TOTW, das während der WM in Katar ausgesetzt worden war, gibt es eine spannende Änderung: Die Upgrades der ausgewählten Karten fallen deutlicher aus, als bisher bekannt. Vergleicht man beispielsweise eine Goldkarte mit einem Basis-Rating von 80, erhält diese im Team der Woche nun eine 84er Bewertung. Bisher ging es lediglich auf eine 83 hoch. 

Außerdem gibt es nun ein zusätzliches TOTW-Item, das ein Extraupgrade erhält und durch einen Stern auf der Karte zu erkennen ist. Diese Items gehen quasi zwei TOTW-Schritte auf einmal. Im elften Team der Woche in FIFA 23 handelt es sich beispielsweise um Anderson Talisca und Bremer. Der künftige Kollege von Cristiano Ronaldo bei Al-Nasr springt daher von einem 82er Rating direkt auf eine 87. 

TOTW 11 - FIFA 23 - Reichlich Defensivspieler und Ronaldo-Kollege

Ob diese Änderung dazu führt, dass TOTW-Karten wieder zu einer ernsthaften Alternative in kompetitiven FUT-Teams werden, muss zwar weiterhin angezweifelt werden. Aus Spielersicht ist der Schritt zu begrüßen. Schließlich gibt es zahlreiche Squad Building Challenges (SBCs), in denen es zusätzlich zu einem gewissen Rating Voraussetzung ist, ein TOTW-Item zu verwenden. Steigen die Ratings dieser Objekte schneller, ist es leichter, in diesen SBC das geforderte Gesamtrating zu erreichen. 

Hintergründe bleiben unklar

Wieso die Änderung stattgefunden hat, ist indes unklar. In der Community gibt es aber Vermutungen. Beispielsweise wird auf "Reddit" gemutmaßt, dass die Belohnungen für eine FUT-Champs-Teilnahme in Abwesenheit des Teams der Woche zu unattraktiv geworden wären. Deshalb hätten weniger Spieler an der Weekend League teilgenommen. Während der WM hatte es keine Spielerwahlen aus dem jeweiligen TOTW gegeben, sondern lediglich normale Goldkarten. 

Freilich sind dies aber nur Schüsse ins Blaue. Weshalb der Entwickler sich zu dem Schritt entschlossen hat, bleibt offen - kann für FUT-Fans aber auch zweitrangig sein. Schließlich profitiert von dieser Änderung die gesamte Spielerschaft. 

mja

FIFA 23 Acosta

FIFA 23: Aktion abbrechen und Gegner verwirren

alle Videos in der Übersicht