FIFA

FIFA 22: Pro Club Summer Cup geht in die nächste Runde

Spielt für euren Verein

FIFA 22: Pro Club Summer Cup geht in die nächste Runde

Der Pro Club Summer Cup findet Anfang September statt - und ihr könnt dabei sein.

Der Pro Club Summer Cup findet Anfang September statt - und ihr könnt dabei sein. Werder eSports

Es ist Sommerloch im FIFA eSport. Alle Titelentscheidungen sind vor Wochen gefallen, Vertragsgespräche dominieren die Szene. Doch komplett auf eSport verzichtet werden muss dennoch nicht. Denn am 7. und 8. September steigt der Pro Club Summer Cup. Bei dem 11vs11-Turnier nehmen nach 2021 dieses Jahr 18 eSport-Teams teil, die man fast alle aus der Virtual Bundesliga (VBL) kennt.

Namentlich handelt es sich dabei um die 13 Erstligisten VfL Bochum, Borussia Dortmund, VBL-Club Champion RB Leipzig, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, 1. FC Köln, FC Augsburg, FC Schalke 04, Hertha BSC, VfB Stuttgart, Werder Bremen und den VfL Wolfsburg. Die zweite Liga wird derweil von Hannover 96, Holstein Kiel sowie dem amtierenden DFB-ePokal-Sieger FC St. Pauli, dem HSV und dem SC Paderborn repräsentiert.  

Community kann teilnehmen

Trotz der prominenten Besetzung, sind die Mannschaften dabei auf die Unterstützung der Community angewiesen. Denn Pro Clubs zählt weiterhin zu den Modi in FIFA, die von EA vermeintlich etwas stiefmütterlich behandelt werden. Offizielle eSport-Veranstaltungen wie die Virtual Bundesliga (VBL) gibt es bisher nicht. Daher fehlt es den teilnehmenden Teams schlichtweg an Spielern, weshalb die Community gefragt ist. 

Wer sich also am Controller präsentieren will, um bestenfalls für den eigenen Herzensverein am Pro Club Summer Cup teilzunehmen, sollte die Social-Media-Kanäle der 18 Teilnehmer im Auge behalten. Auf diesen gibt es Updates zur Teamzusammenstellung und euren Möglichkeiten, selbst ein Teil des Turniers zu werden.

Matti Jansen

FIFA 23 Pro Clubs Volta Video Vorschau

FIFA 23: Alle Pro Clubs Neuheiten im Überblick

alle Videos in der Übersicht