FIFA

FIFA 22: FUT-Trader schlagen Profit aus Van Damme-Tod

EA nimmt Fixierung der Preisspanne vor

FIFA 22: FUT-Trader schlagen Profit aus Van Damme-Tod

Miguel Van Damme wird nach seinem tragischen Tod aus FIFA 22 entfernt.

Miguel Van Damme wird nach seinem tragischen Tod aus FIFA 22 entfernt. EA SPORTS

Am 29. März hat Miguel Van Damme den jahrelangen Kampf gegen die Leukämie verloren - er war als Torhüter bei Cercle Brügge in Belgien aktiv. Der ehemalige Fußballprofi wurde nur 28 Jahre alt, sein Verein wandte sich mit einer Mitteilung an die Öffentlichkeit: "Worte reichen nicht aus, um zu beschreiben, was wir fühlen, auch wenn wir wussten, dass es eine Zeit lang nicht gut lief."

Während besonders in Belgien viele Fans und Berufskollegen ihr Mitleid ausdrückten, kam es in FUT 22 einmal mehr zu pietätlosen Reaktionen auf das tragische Ableben Van Dammes. Einige Trader schlugen Profit aus dem Krebstod des Keepers und kauften dessen Objekte auf, um den Preis künstlich in die Höhe zu treiben.

FUT-Wert steigt um fast 4.000 Prozent

Am 30. März betrug der Marktwert der Bronze-Karte plötzlich fast 8.000 Coins, nachdem er sich zuvor lange im niedrigen bis mittleren dreistelligen Bereich befunden hatte. Nicht zum ersten Mal nutzen einige FUT-Spieler den Tod eines Profis schamlos aus, ähnliche wenig empathische Praktiken waren auch bei Davide Astori oder Junior Malanda zu beobachten gewesen.

EA SPORTS ist sich seiner Verantwortung nach derlei tragischen Ereignissen mittlerweile allerdings gewahr, der Entwickler reagierte zügig: Per In-Game-Mitteilung wurde kommuniziert, dass Van Damme aus dem Kader von Cercle Brügge entfernt wird - aktuell ist er jedoch noch spielbar. Zudem ist seine FUT-Karte nicht mehr aus den Packs zu ziehen.

Das hässlichste Gesicht einiger weniger

Die wichtigste Maßnahme ist aber die Fixierung der Preisspanne auf dem Transfermarkt, Van Dammes Wert ist derzeit wieder auf rund 500 Münzen zurückgegangen. Dass dieser Eingriff in den eigentlich freien Markt durch EA SPORTS überhaupt notwendig ist, zeugt vom wohl hässlichsten Gesicht eines Teils der FUT-Community.

FIFA 22: Stärkste linke Füße unter den Innenverteidigern

alle Videos in der Übersicht
eSport #15: Fortnite – Schluss mit bauen! Wie verändert das die (eSport)-Szene?
12. Mai 202234:44 Minuten

eSport #15: Fortnite – Schluss mit bauen! Wie verändert das die (eSport)-Szene?

Fortnite und bauen? Das ist nicht mehr. Ein kontroverser Schritt, den Epic Games geht, denn: Er erleichtert zwar das Spiel um eine zentrale Mechanik, könnte es aber entscheidend verändern. Was diese Umstellung genau bewirkt, diskutiert Host Christian Gürnth mit seinen Gästen Max Eickhoff (Wave Esports), Kevin Blume (Radio Nukular) und Sebastian Johannsen (Turn On).

weitere Podcasts

Der kicker eSport Podcast ist über die Website und die Apps des kicker sowie alle gängigen Plattformen abrufbar: Spotify, iTunes, Deezer, Google

Niklas Aßfalg