3. Liga

Feldhahn: "Keiner glaubt mehr an uns, wir selbst aber schon"

Bayern-Kapitän sieht noch Chancen auf den Klassenerhalt

Feldhahn: "Keiner glaubt mehr an uns, wir selbst aber schon"

Bayern-Kapitän Nicolas Feldhahn glaubt noch an den Klassenerhalt.

Bayern-Kapitän Nicolas Feldhahn glaubt noch an den Klassenerhalt. imago images

Die Ausgangslage ist klar: Sollte der SV Meppen - der vor dem Spieltag mit 38 Punkten den letzten Nicht-Abstiegsplatz belegt - am Freitagabend beim 1. FC Saarbrücken gewinnen, muss der FCB II (36 Zähler) am Sonntag bei 1860 München (14 Uhr, LIVE! bei kicker) ebenfalls drei Punkte einfahren, um nicht vorzeitig als Absteiger festzustehen.

Ein schwieriges Unterfangen, warten die "kleinen" Bayern doch seit zehn Spielen (0/3/7) auf einen Sieg. Die Löwen dagegen sind seit ebenso vielen Liga-Partien (7/3/0) unbesiegt. "Keiner glaubt mehr an uns, wir selbst aber schon", sagte Feldhahn in einem Interview auf der FCB-Website. "Wir werden am Sonntag alles in die Waagschale werfen."

Spielersteckbrief Feldhahn
Feldhahn

Feldhahn Nicolas

"Sechzig ist der klare Favorit", gibt Feldhahn zwar zu, sieht aber in den eindeutigen Vorzeichen auch Vorteile: " Die Underdog-Rolle liegt uns gut, vielleicht agieren wir dann etwas befreiter. Keiner rechnet damit, dass wir gewinnen. Viele haben uns sogar schon abgeschrieben."

Und trotz der Misserfolgsserie glaubt Feldhahn an eine Chance gegen die Löwen. "Wir können an einem guten Tag jeden schlagen, auch Sechzig", sagte er und kündigte an: "Wir wollen uns für die Hinrundenniederlage revanchieren, die Stadtmeisterschaft gewinnen und die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen."

jer