2. Bundesliga

FCN verkauft Gnezda Cerin nach Athen

Slowene verlässt Franken schon wieder

FCN verkauft Gnezda Cerin nach Athen

Fortan auch auf Klubebene in grün und weiß unterwegs: Der Slowene Adam Gnezda Cerin.

Fortan auch auf Klubebene in grün und weiß unterwegs: Der Slowene Adam Gnezda Cerin. IMAGO/Pixsell

Gnezda Cerin wechselte zu Beginn der Saison 2019/20 von NK Domzale zu den Mittelfranken, konnte sich beim FCN letztlich aber nicht durchsetzen. Nach gerade einmal einem Jahr und fünf Einsätzen (kein Tor) in der 2. Liga wurde er nach Kroatien zu HNK Rijeka ausgeliehen.

Dort lief es für ihn deutlich besser, mit guten Leistungen schaffte er sogar den Sprung in die slowenische Nationalelf. Allerdings änderte das nichts an der Tatsache, dass Rijeka nach zwei Jahren Leihe eine Leihoption über 1,4 Millionen Euro nicht zog. Folglich kehrte der defensive Mittelfeldspieler an den Valznerweiher zurück.

Vorbehaltlich des Medizinchecks wird der slowenische Nationalspieler (13 Länderspiele, zwei Tore) einen langfristigen Vertrag beim Athener Topklub unterschreiben.

Georgios Vavritsas

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest