2. Bundesliga

FCN und 1860 "zu Null"

Tests am Mittwoch: FSV schießt sich ein

FCN und 1860 "zu Null"

Lauterns Innenverteidiger Amedick

Traf ins eigene Netz: Lauterns Innenverteidiger Amedick. imago

Gegen die von Ewald Lienen trainierten Griechen konnte Nürnbergs Trainer Thomas von Heesen am Mittwochabend im oberfränkischen Weismain vor 7000 Fans mit seiner Defensive zufrieden sein. Im Angriff konnte dagegen auch Neuzugang Christian Eigler bei seinem Debüt keine Akzente setzen. Zu allem Überfluss musste der ehemalige Armine nach einem Tackling kurz vor Schluss angeschlagen vom Feld. Eine genaue Diagnose der Blessur steht noch aus.

Der TSV 1860 München gewann im vorletzten Testspiel vor der neuen Saison am Mittwochabend mit 1:0 (0:0) vor 9300 Zuschauern im Grünwalder Stadion gegen Liga-Konkurrent Kaiserslautern. Ein Eigentor von Neuzugang Amedick in der 80. Minute entschied dabei die schwache Partie: Der ehemalige Dortmunder lenkte einen Eckball von Göktan ins eigene Netz.

Zum Thema

Ex-FCK-Profi und Neu-Münchner Mathieu Beda konnte gegen seine ehemaligen Kollegen wegen Oberschenkelproblemen nicht dabei sein. Am Sonntag bestreiten die Löwen in der Allianz Arena gegen Galatasaray Istanbul die Generalprobe vor dem ersten Saison-Pflichtspiel am 10. August im DFB-Pokal in Neustrelitz.

Weitere Ergebnisse:

FC Augsburg – Energie Cottbus 6:1 (3:1)
Arminia Bielefeld – Rot Weiss Ahlen 1:2 (1:1)
Hansa Rostock – Werder Bremen 1:5 (0:2)
FC Ingolstadt – VfL Wolfsburg 3:2 (1:1)
FSV Frankfurt – Offenbacher Ostkreisauswahl 7:1 (4:1)