3. Liga

Muskelbündelriss: Sickinger fehlt dem FCK in den entscheidenden Wochen

Schwere Muskelverletzung beim 23-jährigen Lauterer

FCK geht ohne Sickinger in die entscheidenden Wochen

Lauterns Carlo Sickinger muss in Ingolstadt früh vom Platz und fällt nun lange aus.

Lauterns Carlo Sickinger muss in Ingolstadt früh vom Platz und fällt nun lange aus. imago images

Die Lage bei den Pfälzern ist sehr ernst, nur ein Punkt trennt die Roten Teufel von einem Abstiegsplatz, der MSV Duisburg hat aber noch zwei Partien in der Hinterhand. Und nun muss der FCK im Abstiegskampf auch noch auf eine wichtige Stütze verzichten: Sickinger hat sich beim 0:1 in Ingolstadt einen Muskelbündelriss zugezogen, wie der Verein am Dienstag bekanntgab.

Nach 17 Minuten war die Partie für den Ex-Kapitän, der sein Amt Anfang Februar an Rückkehrer Jean Zimmer abgeben musste, beendet. Der 23-Jährige musste "nach einem heftigen Schlag auf den Oberschenkel das Spielfeld verlassen", teilte der FCK mit. Untersuchungen haben nun ergeben, "dass sich Carlo Sickinger durch die äußere Krafteinwirkung einen Muskelbündelriss zugezogen hat" und er "Cheftrainer Marco Antwerpen in den kommenden Wochen leider nicht zur Verfügung" stehen wird.

Sickinger lief 18-mal in dieser Spielzeit für Kaiserslautern auf, 17-mal stand er in der Startelf. Insgesamt trug der Abwehrspieler seit seinem Wechsel aus Sandhausen im Sommer 2012 74-mal das Trikot des FCK in der 3. Liga. Spiel Nummer 75 muss nun warten.

nik

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Joker Butler braucht nur 40 Sekunden: FCI schlägt den FCK

alle Videos in der Übersicht