3. Liga

FCE holt Klingbeil

Aue: Verteidiger kommt aus Aue

FCE holt Klingbeil

René Klingbeil

René Klingbeil kehrt aus Norwegen nach Deutschland zurück und schließt sich Erzgebirge Aue an. imago

Wie die Sachsen bekannt gaben, erhält der 27-Jährige einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2010. Der ehemalige Bundesliga-Profi stand zuletzt bei Viking Stavanger in Norwegen unter Vertrag.

René Klingbeil kam im Jahr 1998 von Dynamo Berlin zu Borussia Mönchengladbach. 2003 wechselte er schließlich zum Hamburger SV. Allerdings konnte er sich bei den Hanseaten nicht durchsetzen. Im Sommer 2007 zog er schließlich seine Konsequenzen und wechselte nach Norwegen zu Viking Stavanger. Insgesamt absolvierte er für den HSV 51 Bundesligaspiele.

Erzgebirge Aue zählt als Zweitliga-Absteiger zu den Favoriten in der neuen 3. Liga. Allerdings legten die Sachsen einen klassischen Fehlstart hin und warten nach vier Begegnungen immer noch auf den ersten Sieg. Neun Gegentore bedeuten zudem den zweitschlechtesten Wert der Liga. Der erfahrene Klingbeil soll nun die Abwehr stabilisieren.