Bundesliga

FCA oder nicht: De Jong grübelt über seine Zukunft

Augsburg: Rückkehr ins Mannschaftstraining steht bevor

FCA oder nicht: De Jong grübelt über seine Zukunft

Abschied im Winter? Augsburgs Marcel de Jong macht sich Gedanken über seinen Verbleib in der Fuggerstadt.

Abschied im Winter? Augsburgs Marcel de Jong macht sich Gedanken über seinen Verbleib in der Fuggerstadt. picture alliance

Seit dieser Woche absolviert er wieder Übungen mit dem Ball, am kommenden Montag will er ins Mannschaftstraining einsteigen. Zuvor hatten den Linksverteidiger Entzündungen an beiden Achillessehnen fast vier Wochen lang außer Gefecht gesetzt. "Ich musste aufpassen, dass es nicht chronisch wird", berichtet de Jong. Diese Gefahr ist nun gebannt, der kanadische Nationalspieler ist wieder schmerzfrei: "Alles ist in Ordnung."

Sportlich bleibt die Situation für ihn aber schwierig. Abdul Rahman Baba ist links hinten gesetzt, de Jong wie schon im Vorjahr hinter Matthias Ostrzolek nur zweite Wahl. Seinen einzigen Ligaeinsatz absolvierte der 28-Jährige in dieser Saison in Mainz, nach einer schwachen Leistung wurde er in der 56. Minute ausgewechselt.

"Die Situation ist nicht schön", sagt de Jong, "ich hatte andere Erwartungen." Im Sommer hatte er nach vier Jahren beim FCA bereits seinen Abschied verkündet, nachdem er in der Rückrunde gar nicht mehr zum Einsatz gekommen war. Manager Stefan Reuter und Trainer Markus Weinzierl stimmten den Linksverteidiger um – und de Jong unterschrieb doch einen neuen Vertrag bis 2016.

Geändert hat sich aber nichts. Jetzt grübelt de Jong wieder über seine Zukunft. "Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht", sagt er. Ein Abschied im Winter könnte bald zum Thema werden. Mit seiner Familie fühlt er sich in Augsburg zwar "superwohl", aber: "Ich will spielen. Es ist klar, dass sich etwas verändern muss." In den nächsten Wochen will er Gespräche mit den Augsburger Verantwortlichen führen. Ob die ihn ziehen lassen, ist offen: "Ich weiß nicht, wie der Verein denkt", sagt de Jong. David Bernreuther

David Bernreuther