Copa del Rey
Copa del Rey Spielbericht

Hinspiel: 0:2

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 2:2

21:25 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Koundé

FC Sevilla

21:46 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Jordi Alba
Barcelona

22:20 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (FC Sevilla)
Jordan
FC Sevilla

22:22 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (FC Sevilla)
Escudero
FC Sevilla

22:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Munir
für Escudero
FC Sevilla

22:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
K. Rekik
für Gomez
FC Sevilla

22:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
L. de Jong
für En-Nesyri
FC Sevilla

22:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Gudelj
für Jordan
FC Sevilla

22:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (FC Sevilla)
Oliver
für Suso
FC Sevilla

22:40 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (FC Sevilla)
Vidal
FC Sevilla

22:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Riqui Puig
für Pedri
Barcelona

22:41 - 85. Spielminute

Tor 2:0
Rakitic

FC Sevilla

22:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Trincao
für Umtiti
Barcelona

SEV

BAR

Copa del Rey

Copa del Rey: Sevilla gewinnt Halbfinal-Hinspiel gegen Barça

Andalusier in der Copa del Rey weiter ohne Gegentor

Rakitic trifft: Sevilla entscheidet Halbfinal-Hinspiel gegen Barça für sich

Ivan Rakitic erzielte gegen Barcelona den 2:0-Endstand.

Ivan Rakitic erzielte gegen Barcelona den 2:0-Endstand. Getty Images

Der auf Rang 4 geführte FC Sevilla erzielte in La Liga zuletzt ein 3:0 gegen den FC Getafe. Im Gegensatz dazu nahm Trainer Julen Lopetegui drei Wechsel vor: Ex-Barça-Spieler Rakitic und Fernando starteten anstelle von Gudelj und Oliver im zentralen Mittelfeld. Außerdem ersetzte Winter-Neuzugang Papu Gomez (Ex-Kapitän von Atalanta Bergamo) den verletzten Angreifer Ocampos, der gegen Granada brutal gefoult worden war und mit einer Syndesmoseverletzung mehrere Wochen ausfällt.

Barcelonas Coach Ronald Koeman wechselte nach dem spät erzielten 3:2 über Betis Sevilla des Drittplatzierten am Wochenende ordentlich durch und brachte fünf Neue: Für die angeschlagenen Araujo, Braithwaite und Pjanic (alle nicht im Kader) sowie Lenglet und Riqui Puig (Bank) rückten Firpo, Umtiti, de Jong, Pedri und Kapitän Messi in die Startelf.

Spielersteckbrief Messi
Messi

Messi Lionel

Spielersteckbrief Rakitic
Rakitic

Rakitic Ivan

Spielersteckbrief Koundé
Koundé

Koundé Jules

Messi vergibt - Koundé trifft sehenswert

Barcelona fand zu Beginn besser ins Spiel. Wirklich gefährlich wurde es aufgrund zweier gut organisierten Defensivreihen erst einmal nicht. In Minute 11 ergab sich für Messi dann plötzlich die Chance zur Führung - doch der Kapitän der Blaugrana scheiterte nach Griezmanns feinem Zuspiel an der Fußabwehr Bonos. Mit zunehmender Spielzeit wurde Sevilla besser. Zunächst scheiterte Koundé mit der ersten Chance der Gastgeber noch knapp (19.). Wenig später machte der Innenverteidiger es besser: Nach schönem Solo und Wackler gegen Umtiti schob er zur Führung ein (25.).

Danach übernahm Sevilla die Kontrolle, während ein tempo- und ideenloses Barça spätestens ab dem Gegentreffer kaum zum Vorschein kam. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber in einem torschussarmen ersten Durchgang sogar fast erhöhen, doch ter Stegen parierte stark gegen Escudero (45.+1).

Copa del Rey, Halbfinale

Schiedsrichter im Mittelpunkt

Nach der Pause wurde Barcelona wieder besser und kam zurück ins Spiel. Die beste Chance auf den Ausgleich hatte erneut "La Pulga", wieder fand der Argentinier seinen Meister in Bono (55.). In der Folge blieben die Katalanen am Drücker, konnten aber auch kleine Unsicherheiten Bonos (Umtiti, 67.) nicht ausnutzen. Wenig später hätte Barça einen Elfmeter kriegen können, nach vermeintlichen Foul von Suso an Jordi Alba entschied Referee Antonio Mateu Lahoz jedoch fragwürdiger Weise auf Freistoß (73.), den Messi nicht gefährlich Richtung Tor brachte.

Rakitic mit der Entscheidung

In der Schlussphase verteidigte Sevilla weiter konzentriert, Barcelona fiel ohnehin die gesamte Spielzeit über wenig ein. Zu allem Überfluss schoss ausgerechnet Rakitic kurz vor Schluss zur Entscheidung ein (85.), während Messi auch per Freistoß an Bono scheiterte (90.+1).

Damit hat sich Sevilla, das im Wettbewerb eine Tordifferenz von 12:0 (!) vorweisen kann und nun die letzten acht Spiele in Serie gewonnen hat, einen komfortablen Vorsprung für das Halbfinal-Rückspiel am 3. März (21 Uhr) erspielt.

Tore und Karten

1:0 Koundé (25')

2:0 Rakitic (85')

FC Sevilla
FC Sevilla

Bono - Vidal , Koundé , Diego Carlos , Escudero - Fernando , Jordan , Suso , Rakitic , Gomez - En-Nesyri

FC Barcelona
Barcelona

ter Stegen - Firpo , Mingueza , Umtiti , Jordi Alba - F. de Jong , S. Busquets , Pedri - Dembelé , Messi , Griezmann

Schiedsrichter-Team
Antonio Mateu Lahoz

Antonio Mateu Lahoz Spanien

Spielinfo

Stadion

Ramon Sanchez Pizjuan

Sevilla empfängt als nächstes in La Liga am Samstagnachmittag ab 16.15 Uhr Huesca. Barcelona erwartet wenige Stunden später (21 Uhr) Deportivo Alaves.

mje