eSport

FC Bayern mit wackligem Start in eFootball Championship Pro

Sieben Punkte aus sechs Partien

FC Bayern mit wackligem Start in die eFootball Championship Pro

Das spanische Bayern-Trio ist mit Steigerungsbedarf gestartet.

Das spanische Bayern-Trio ist mit Steigerungsbedarf gestartet. Twitter/AlexAlguacil8

Die Freude, endlich wieder kompetitiv auf höchster Ebene ihre präferierte Fußball-Simulation spielen zu dürfen, war den Spielern am Wochenende anzumerken. Viele Monate war der eFootball-eSport auf Eis gelegt, am Samstag feierte Konami mit dem Auftakt der ersten eFootball Championship Pro das große eSport-Comeback.

Direkt zweimal im Rahmen der Gruppenphase zum Zug kam der FC Bayern München mit seinem spanischen Trio aus José Carlos Sanchez Guillen, Alejandro Alguacil Segura und Miguel Mestre Oltra. Als erster Gegner wartete Manchester United, 'FCB_Mestre' und Eldridge 'E_C_Oneill' O’Niel lieferten den Zuschauern ein 4:4.

Nur 'FCB_Mestre' punktet gegen Celtic

'FCB_Alguacil' unterlag im Anschluss Kamel 'Kams10_' El El Morabet mit 1:3. Kapitän 'FCB_Jose' holte beim 2:1 gegen Mikolaj 'Ostrybuch' Zietek den einzigen Sieg gegen die "Red Devils" und sicherte den Bayern immerhin vier Punkte. Im zweiten Duell traten die Münchner gegen Celtic Glasgow an, die Schotten hatten bereits überzeugt.

Celtic war zum Start gegen die AS Monaco (3:2, 1:0, 2:3) erfolgreich gewesen, die zweimal den Vorgängerwettbewerb eFootball.Pro League gewonnen hatte. Und auch gegen den FCB wusste Glasgow zu gefallen. 'FCB_Mestre' sorgte jedoch zunächst mit einem 3:2 gegen Lotfi 'Lotfi' Derradji für einen gelungen bayerischen Auftakt.

eSport #17: eFooball 2022 - Endlich ein richtiges Spiel?
09. Juni 202201:43:41 Stunden

eSport #17: eFooball 2022 - Endlich ein richtiges Spiel?

Mit eFootball veröffentlichte Konami ein unfertiges Spiel, das eSport unmöglich machte. Seit kurzem gibt es einen Rundum-Patch, der Besserung verspricht. Doch bringt er diese auch? Diese Frage stellt Jan Bergmann seinen Gästen Lukas Hennig (FIFA-Profi) und Mehrab Esmailian (Ex-Schalke PES-Profi).

United und Monaco können nachziehen

Mehr war aus Bayern-Sicht aber nicht zu holen: 'FCB_Jose' musste sich Kilyan 'Kilzyou' Faucheux mit 0:1 geschlagen geben, 'FCB_Alguacil' wurde trotz 1:0-Führung noch von Azzdine 'Aazbabysk' Ait Ouzdi (1:2) geschlagen. Am Ende des ersten Spieltags standen somit sieben Punkte für den FC Bayern - und der vorerst zweite Platz.

Celtic führt Gruppe A überlegen mit zwölf Zählern an, Manchester (vier Punkte) und Monaco (drei Punkte) folgen auf den Rängen drei und vier. Sowohl United als auch die AS haben allerdings erst ein Duell absolviert und haben daher am zweiten Spieltag am 19. Juni noch alle Möglichkeiten, den FCB in der Tabelle zu überholen.

Barca führt Gruppe B an - Rom stark

Für das spanische München-Trio wird derweil die verbleibende Begegnung mit den Monegassen essenziell - nur die ersten drei der vier Teams pro Gruppe ziehen in die K.o.-Phase ein. Den Bayern-Profis war ihr Frust ob der suboptimalen Punkteausbeute anzusehen, zufrieden wirkte mit den sieben Zählern keiner beim FCB.

In Gruppe B glänzte vor allem die AS Rom, die gegen Galatasaray Istanbul (2:1, 4:1, 1:2) sechsfach punktete. Tabellenführer ist aufgrund bereits zweier gespielter Duelle der FC Barcelona mit zehn Zählern. Galatasaray liegt nach zwei Begegnungen punktgleich mit den Römern, der FC Arsenal ist mit vier Punkten derzeit Letzter.

Die Mannschaften der Gruppe B sind schon am 18. Juni wieder gefordert, nach dem kommenden Wochenende stehen alle Teilnehmer an der K.o.-Phase fest. Diese wird am 25. und 26. Juni ausgespielt: Die Zweit- und Drittplatzierten treten im Viertelfinale an, die beiden Gruppensieger rücken direkt ins Halbfinale.

Niklas Aßfalg

Grafikvergleich-Rückspiel: FIFA 22 vs. eFootball 2022 mit dem FC Barcelona