Bundesliga

1. FC Köln startet Training mit fast 40 Spielern

Köln will weitere Spieler abgeben

FC-Auftakt mit fast 40 Spielern

Jeder soll erst mal eine Chance erhalten: Kölns neuer Trainer Steffen Baumgart.

Jeder soll erst mal eine Chance erhalten: Kölns neuer Trainer Steffen Baumgart. imago images

Der Stammkader, Leih-Rückkehrer und einige Talente dürfen sich dem Coach ab 11 Uhr dann zunächst einmal präsentieren, die fast 40 Mann starke Gruppe wird möglicherweise geteilt. Baumgart hatte extra betont, keine Spieler zur Reserve zu schicken, bevor er sie nicht selbst gesehen habe. Allerdings gebe es Profis "mit guter und schlechter sportlicher Perspektive", hatte Interims-Sportchef Jörg Jakobs ergänzt.

Nach der Vertragsauflösung mit Lasse Sobiech, der zu Darmstadt 98 wechselt, sollen bis zum Trainingslager in Donaueschingen (16. bis 25. Juli) weitere Abgänge folgen, sagt Baumgart: "Ich freue mich auf die Arbeit mit allen. Wer dann den Weg noch woanders hingeht, werden wir mit der Zeit sehen."

Zudem will sich der 49-Jährige ein Bild von einigen Talenten machen. Marvin Obuz, Tim Lemperle, Georg Strauch, Meiko Sponsel, Justin Diehl, Philipp Wydra, Jens Castrop und Torwart Jonas Urbig sollen die Vorbereitung mit den Profis absolvieren. Baumgart: "Sie haben alle die Chance, bei uns Erfahrung zu sammeln und sich anzubieten. Der nächste Schritt muss der zu uns sein."

pak

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22