Bundesliga

Favre: "Felix hat seine Sache hervorragend gemacht"

Passlacks BVB-Comeback nach 1127 Tagen

Favre: "Felix hat seine Sache hervorragend gemacht"

Plötzlich mittendrin: Felix Passlack.

Plötzlich mittendrin: Felix Passlack. imago images

Wie? Der spielt noch beim BVB? Fragen wie diese dürften sich am Samstag einige Fans von Borussia Dortmund gestellt haben, die die vergangenen Vorbereitungswochen nicht bis ins kleinste Detail verfolgt hatten. Denn als Thorgan Hazard bereits nach 19 Minuten verletzt runter musste - Klarheit über die Dauer seines Ausfalls bestand am Sonntag noch nicht -, stand da auf einmal Felix Passlack an der Seitenlinie und machte sich bereit für sein erstes Pflichtspiel für den BVB seit 1127 Tagen.

Der viermalige Juniorenmeister, 2015 ausgezeichnet mit der Fritz-Walter-Medaille für den besten Nachwuchsspieler seines Jahrgangs, hatte in den vergangenen Jahren eine kleine Odyssee hinter sich gebracht, nachdem ihm der Durchbruch bei seiner ersten Zeit in Dortmund verwehrt geblieben war: Erst versuchte er sich auf Leihbasis erfolgslos in Hoffenheim, dann in Norwich. Schließlich landete er in der Vorsaison beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard - und stieg dort zum Stammspieler auf. Passlack hatte seiner ins Stocken geratenen Karriere erfolgreich neuen Schwung verliehen. Dennoch trauten ihm nur die wenigsten zu, nach seiner Rückkehr zu seinem Jugendklub BVB zu Einsätzen zu kommen. Zu groß schien die Konkurrenz für den flexibel einsetzbaren Bottroper.

Nach und nach allerdings wurde die Auswahl an Außenverteidigern in dieser Vorbereitung dünner. Marcel Schmelzer, Nico Schulz, Mateu Morey, zuletzt auch Raphael Guerreiro - einer nach dem anderen meldete sich bei Trainer Lucien Favre ab. Als dann am Samstag auch noch Hazard ausfiel, schlug die Stunde des Vertreters der Vertreter - und er wusste sie zu nutzen.

Lob vom Sportdirektor und Trainer

"Das war richtig ordentlich von Felix", sagte Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag auf kicker-Nachfrage. Bereits am Vorabend hatte sich Favre positiv über Passlacks Comeback-Einsatz geäußert: "Felix hat seine Sache hervorragend gemacht", lobte der Schweizer den diesmal auf der linken Seite eingesetzten Defensivspieler, "er hat ein richtiges gutes Spiel gemacht. Das freut mich sehr für ihn." Favre stand mit dieser Freude nicht alleine da. Auch Zorc sagte: "Wir sind froh, dass er bei uns ist."

Positive Resonanz gab es auch von den Mitspielern und den 9300 Fans, die am Samstag das Topspiel im Stadion verfolgen durften. Fast wäre dem für seinen unermüdlichen Einsatz geschätzten Passlack sogar noch ein Treffer geglückt, doch Matthias Ginter blockte den nicht gut genug platzierten Schuss des Rechtsfußes vor der Torlinie ab. Dass Schiedsrichter Felix Brych auf Abseits entschied, dürfte ihn anschließend nur bedingt getröstet haben: Denn der Treffer hätte gezählt, wie die TV-Bilder eindeutig belegten.

Doch auch so war es ein guter Abend für den überraschenden Rückkehrer, dessen Chance auf weitere Einsätze seit Samstag sprunghaft angestiegen ist. Abgegeben jedenfalls will der BVB Passlack in diesem Transferfenster nicht. Warum, das konnte man gegen Mönchengladbach sehen.

Matthias Dersch

Alle Gewinner der Fritz-Walter-Medaille