eFootball

Favoritencheck vor dem VBL Grand Final

Wer holt den deutschen Meistertitel?

Favoritencheck vor dem VBL Grand Final

Zahlreiche Hochkaräter schielen beim VBL Grand Final 2021 auf den Titel.

Zahlreiche Hochkaräter schielen beim VBL Grand Final 2021 auf den Titel. EA SPORTS

Den deutschen Meister vorherzusagen, scheint wie ein Ding der Unmöglichkeit in FIFA. Nur in Ausnahmefällen wie bei Michael 'MegaBit' Bittners Titel im Jahr 2019 gewann das VBL Grand Final der erwartete Kandidat. Bester Beweis dafür ist die vergangene Saison, in der sich Yannic 'Yannic0109' Bederke die Meisterschale schnappte. Als Spieler aus der zweiten Reihe kämpfte sich Bederke Runde für Runde voran und warf unter anderen Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen im Halbfinale aus dem Rennen. Das deutsche Supertalent ist dieses Jahr ebenfalls dabei und mutmaßlich in Top-Form.

Europas bester Mann

Neuhausen erscheint beim anstehenden VBL Grand Final wie der Favorit auf der Xbox. In FIFA 21 ist der 18-Jährige in der deutschen eNationalmannschaft gesetzt, er prägt die vorherrschende Spielweise vieler Profis und ist obendrein die Nummer eins in Europa: 'DullenMIKE' führt die kontinentale Rangliste auf der Microsoft-Konsole an. Auf nationaler Ebene hielt sich Neuhausen zwar zurück, weil er beim eSport-Clan Nomen Est Omen spielt und entsprechend nicht in der Club Championship antreten kann. In den VBL Playoffs gab er sich aber keine Blöße und musste als nur einer von zwei Spielern keine Niederlage hinnehmen - ein Beweis für sein Können im FUT-Modus der VBL. Die Form stimmt folglich, das Potenzial ohnehin. In diesem Jahr könnte die Zeit von 'DullenMIKE' gekommen sein.

Das Problem für 'DullenMIKE': Zahlreiche deutsche Xbox-Spieler überzeugen in FIFA 21. Neben dem amtierenden Meister 'Yannic0109' ist auch mit Emporkömmling Mustafa 'xMusti19' Cankal, Veteran Niklas 'NRaseck 7' Raseck oder Joker Eleftherios 'bmg_lefti' Ilias zu rechnen - um nur drei der Profis zu nennen, die europaweit ebenfalls in den Top 10 stehen. Der Weg ins Finale hält für 'DullenMIKE' entsprechend viele Hürden bereit.

Alles Umut, oder was?

Auf der PlayStation fehlen in der Spitze zwar ähnlich viele Hochkaräter, nichtsdestotrotz sind mehrere Top-Spieler dabei. Allen voran: Umut 'RBLZ_UMUT' Gültekin. Der von Euch gewählte eFootballer des Jahres 2020 liefert bislang auch 2021 ab. Mit RB Leipzig spielte er eine dominante reguläre Saison in der Club Championship, kam bei jedem nationalen Wettbewerb weit und zeigte auch im Trikot der eNationalmannschaft vielversprechende Leistungen. Trotzdem fehlt ihm noch ein Titel. Das VBL Grand Final ist seine Chance, diesen Umstand zu berichtigen.

Konkurrenz bekommt Gültekin auf der PlayStation etwa von Denis 'Denis' Müller. In der kontinentalen Rangliste liegt der amtierende Club-Champion mit dem 1. FC Heidenheim sogar vor 'RBLZ_UMUT'. Auch mit Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos und Cihan 'Cihan' Yasarlar ist zu rechnen. Die beiden ehemaligen Titelträger punkten mit Erfahrung und haben beide eine exzellente Saison in der Virtual Bundesliga gespielt. Sie dürfen sich demnach ebenfalls Hoffnungen auf einen weiteren Eintrag auf der Meisterschale machen.

Wer der nächste deutsche FIFA-Einzelmeister wird, entscheidet sich zwischen dem 4. und 6. Juni beim VBL Grand Final. Neben dem Titel gewinnt der Sieger auch stattliche 40.000 Euro an Preisgeld, insgesamt schüttet die DFL 2021 sogar 100.000 Euro aus.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg