Int. Fußball

Fans übernehmen "Pompey"

England: Abstieg bereits besiegelt

Fans übernehmen "Pompey"

Haben ihren eigenen Verein übernommen: Beim FC Portsmouth haben die Fans seit Freitag das Sagen.

Haben ihren eigenen Verein übernommen: Beim FC Portsmouth haben die Fans seit Freitag das Sagen. picture alliance

Es sind drei Jahre des Grauens für den FC Portsmouth. Zwar stand Pompey am 15. Mai 2010 vor 88.335 Zuschauern im New Wembley noch im Finale des FA Cup (0:1 gegen Chelsea). Der Niedergang war zu diesem Zeitpunkt aber bereits eingeleitet. Wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten bekam der Klub aus der Hafenstadt einen Punktabzug sowie ein Startverbot für die Europa League aufgebrummt. Etliche Spieler verließen den Klub, als abgeschlagenes Schlusslicht musste Portsmouth den Gang in die Zweite Liga antreten.

Doch der Boden des Fasses war damit noch nicht erreicht. Letzte Saison stürzte Portsmouth gar in die Drittklassigkeit ab, und seit letzten Dienstag steht fest, dass der zweimalige Meister (1949, 1950) und zweimalige FA-Cup-Sieger (1939, 2008) in der kommenden Saison nur noch viertklassig spielen wird. Denn durch den 1:0-Erfolg von Oldham Athletic gegen Yeovil Town kann Pompey in den verbleibenden Spielen den Rückstand auf das rettende Ufer nicht mehr wettmachen.

Sky Bet League One - 44. Spieltag
Sky Bet League One - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Doncaster Rovers Doncaster Rovers
81
2
AFC Bournemouth AFC Bournemouth
79
3
FC Brentford FC Brentford
78
FC Portsmouth - Vereinsdaten
FC Portsmouth

Gründungsdatum

05.04.1898

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Den Neuanfang in der League 2 sollen nun die Fans organisieren. Mehr als 14 Monate kämpften diese um ihren Klub, der nach Streitigkeiten mit dem ehemaligen Besitzer Balram Chainrai unter Zwangsverwaltung stand.

Am Freitag gelang dem Supporters Trust nun eine außergerichtliche Einigung mit dem aus Hongkong stammenden Geschäftsmann, der wichtigster Gläubiger des Vereins ist. Die Vereinbarung sieht unter anderem eine Übernahme der Spielstätte Fratton Park vor. Durch Teilhaberscheine sowie Beiträge von Gönnern konnte die notwendige Summe aufgebracht werden. Die Football League kündigte am Freitag an, am 22. April die Zwangsverwaltung aufzuheben. Damit würde der Verein dann offiziell in die Hände der Fans übergehen.

Der FC Portsmouth ist nicht der erste englische Verein, der von den Fans übernommen, gerettet oder gegründet wurde. Zuvor wurde bereits der AFC Wimbledon von den eigenen Anhängern aus der Taufe gehoben, nachdem der FC Wimbledon nach Milton Keynes umzog und seinen Namen in Milton Keynes Dons änderte. Fans von Manchester United gründeten aus Ärger über die Klub-Ausrichtung den von den Fans geführten Verein United of Manchester.