2. Bundesliga

Hansa-Trainer Jens Härtel lobt Punktegarant John Verhoek

Hansa Rostock gewinnt drei Pflichtspiele in Serie

"Extrem wichtig": Härtel lobt Punktegarant Verhoek

Rostocker Erfolgsgarant: Torjäger John Verhoek.

Rostocker Erfolgsgarant: Torjäger John Verhoek. imago images/Zink

Der dritte Pflichtspielsieg in Serie, der zweite binnen kürzester Zeit gegen Regensburg. Dem 4:2 i.E. im Pokal folgte nun das 3:2 beim Jahn. War im Pokal noch Pascal Breier mit seinem Ausgleich zum 3:3 in allerletzter Sekunde der Verlängerung und dem entscheidenden Elfmeter der gefeierte Held, so durfte sich nun Verhoek als Matchwinner fühlen. Zwei Tore, kicker-Note 1.

Achtmal hat der Stürmer in 13 Liga-Spielen zugeschlagen, nur beim 1:3 am 1. Spieltag gegen Karlsruhe führten seine Treffer nicht zu etwas Zählbarem. "John ist für uns extrem wichtig, das haben wir gesehen", meinte Trainer Jens Härtel, "mit seiner Physis und seiner Präsenz ist er brandgefährlich." Und der 32-Jährige habe "für viele Punkte gesorgt".

Für drei in Regensburg, das "ein bisschen aus dem Nichts" in Führung gegangenen war, wie Härtel anmerkte. "Dann liegst du hinten und es wurde natürlich schwierig für uns." Doch dank Verhoeks Ausgleichstreffer "sind wir zum Glück relativ schnell zurückgekommen".

Härtel sieht eine ordentliche Entwicklung

Hanno Behrens und Verhoek mit seinem zweiten Tor haben in Durchgang zwei nachgelegt, "das hat uns ein Stück weit Sicherheit gegeben", sagte Härtel, sein Team habe am Schluss nur "kurz gewackelt". Härtel war nicht nur mit dem Niederländer zufrieden. "Wir haben besser gespielt als im Pokalspiel", so Härtel, "wir haben sie öfter unter Druck gesetzt, dass sie mit langen Bällen operieren mussten." Für den Hansa-Coach "eine ordentliche Entwicklung".

Die gilt es nach der Länderspielpause fortzusetzen. Die Rostocker wollen nach anstrengenden Wochen erstmal "gut regenerieren" und dann "mit vollem Schwung gegen Aue ins Ost-Derby gehen".

nik

Zwei Traumnoten und drei Lilien: Die kicker-Elf des 13. Spieltags