eFootball

Ex-Jahn-Profi führt Regensburger eSport-Mannschaft an

Kader für die neue Saison enthüllt

Ex-Jahn-Profi führt Regensburger eSport-Mannschaft an

Einst spielte Sven Kopp Fußball für Jahn Regensburg, künftig FIFA.

Einst spielte Sven Kopp Fußball für Jahn Regensburg, künftig FIFA. SSV Jahn Regensburg

Jahn Regensburg hat am 3. November das erste eSport-Team der Vereinsgeschichte vorgestellt, vier Spieler bilden den FIFA-Kader des Zweitligisten. Wie beim Klub selbst handelt es sich dabei größtenteils um Neulinge in der deutschen eFootball-Szene. Der wohl prominenteste Name in der Mannschaft ist Sven Kopp. Von 2014 bis 2018 schnürte der 25-Jährige die Fußballschuhe für Jahn Regensburg, in dieser Zeit kam er auf 82 Einsätze für den Verein. Inzwischen bearbeitet er den realen Rasen für seinen Heimatklub, die SpVgg Weiden.

Zu Kopp gesellen sich drei eSportler aus Bayern: der gebürtige Regensburger Jonas Menacher, der VBL-Open-erfahrene Johannes Empl und der 18-jährige Jungspund Leon Lödel. Trotz seines Alters ist Lödel der Einzige von ihnen, der bereits in der vergangenen Saison im Kader eines Club Championship-Teams stand - bei der SpVgg Greuther Fürth. Allzu viel Einsatzzeit erhielt er dort allerdings nicht. Der Verein hat die drei Spieler anhand einer Scouting-Runde im Jahnstadion ausgewählt. Laut dem eSport-Verantwortlichen Stephan Burmeister war dabei nicht nur die Leistung am Controller entscheidend, sondern auch die Persönlichkeit.

Weiterentwicklung vor sofortigem Erfolg

Aufgrund der wenig bekannten und ebenso unerfahrenen Spieler sind die Erwartungen an Jahn Regensburg in der Süd-Ost-Division der VBL Club Championship gering. Auch Burmeister setzt keine hohen Ziele, sondern legt einen anderen Fokus in der Debütsaison: "Wir dürfen uns in den kommenden Monaten mit den besten eSportlern Deutschlands messen. Für uns als Neuling genießt daher erst einmal die stetige und gemeinsame Weiterentwicklung unseres Teams oberste Priorität." Zum Saisonauftakt tritt Jahn Regensburg am 11. November im Bayern-Duell gegen den 1. FC Nürnberg an.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg

Gewinnt man in FIFA nur durch Eigentore des Gegners?

Das nächste Mal aber bitte in das andere Tor: FIFA 21 Fails - Teil 3

alle Videos in der Übersicht