Premier League
Premier League Spielbericht
19:48 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Godfrey
Everton

19:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Antonio
für Haller
West Ham

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
James
für Bernard
Everton

19:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
André Gomes
für G. Sigurdsson
Everton

20:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Yarmolenko
für Bowen
West Ham

20:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Lanzini
für Pablo Fornals
West Ham

20:06 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Everton)
Davies
Everton

20:08 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Tosun
für Calvert-Lewin
Everton

20:14 - 86. Spielminute

Tor 0:1
Soucek

West Ham

EVT

HAM

Premier League

Soucek trifft: Everton strauchelt gegen West Ham

Premier League, 17. Spieltag

Auf einmal steht Soucek richtig: Everton strauchelt gegen West Ham

Augen zu und durch: West Hams Declan Rice im Kopfball-Duell mit Abdoulaye Doucouré (r.).

Augen zu und durch: West Hams Declan Rice im Kopfball-Duell mit Abdoulaye Doucouré (r.). imago images

Zu Hause gegen West Ham schien eine durchaus machbare Aufgabe für Everton zu sein. Doch die entpuppte sich dann rasch als weitaus schwerer als gedacht.

Die Toffees ergriffen zwar früh die Initiative und kamen zu spielerischen Vorteilen, nur fehlten vorne gegen aufmerksame Hammers die zündenden Ideen. Richarlison rannte sich mit seinen Dribblingns immer wieder fest, während sämtliche Pässe in die Tiefe nicht ankamen. Hinzu kam, dass Everton oftmals zu statisch und damit auch zu berechenbar agierte.

Und West Ham? Das war primär darauf bedacht, hinten stabil zu stehen - und tat das auch. Nach vorne trauten sich die Hammers nach gut 20 Minuten etwas mehr zu und verbuchten in der 31. Minute durch Cresswell dann auch den einzig nennenswerten Abschluss in Hälfte eins. Letztlich ging es aber ob des mauen Spielverlaufs wenig überraschend torlos in die Kabinen.

West Ham belohnt sich nach dem Seitenwechsel

Durchgang zwei war nicht wirklich besser, wenn auch etwas unterhaltsamer. Das lag vor allem an West Ham, das im Gegensatz zu den Gastgebern durchaus das ein oder andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte: Cresswell zwang Everton-Keeper Pickford zu einer Parade (61.), Pablo Fornals köpfte relativ freistehend am Tor vorbei (65.).

Insgesamt blieb es aber ein dürftiges Spiel, das jedoch nicht als müde Nullnummer in die Premier-League-Geschichte einging. Geschuldet war dies den Hammers, die kurz vor Schluss doch noch zuschlugen - und dabei auch Glück hatten: Nachdem Yarmolenko Soucek bedient hatte und dieser mit seinem Versuch aus spitzem Winkel an Pickford gescheitert war, landete der Ball vor den Füßen von Cresswell, der aus dem Hinterhalt einfach mal abzog. Yerry Mina fälschte noch derart entscheidend ab, dass er im Grunde für Soucek auflegte - der Tscheche ließ sich seine zweite Chance nicht entgehen und sorgte mit einem strammen Schuss für den 1:0-Siegtreffer (86.).

Tore und Karten

0:1 Soucek (86')

FC Everton
Everton

Pickford - Coleman , Yerry Mina , Holgate , Godfrey - Doucouré , Davies , Richarlison , G. Sigurdsson , Bernard - Calvert-Lewin

West Ham United
West Ham

Randolph - Coufal , C. Dawson , Ogbonna , Cresswell - Rice , Soucek , Bowen , Benrahma , Pablo Fornals - Haller

Schiedsrichter-Team
Kevin  Friend

Kevin Friend England

Spielinfo

Stadion

Goodison Park

Everton droht nach der Niederlage der Sturz aus den Champions-League-Rängen, West Ham pirscht sich durch den Dreier näher an die internationalen Startplätze heran.

Lewandowski "nur" Zweiter: Die besten Torjäger des Kalenderjahres 2020