Int. Fußball

Europas Fußballer des Jahres 2020: Lewandowski, Neuer oder De Bruyne

Deutsches Trio bei den Trainern nominiert

Europas Fußballer des Jahres: Lewandowski, Neuer oder De Bruyne

Europas Fußballer des Jahres 2020? Robert Lewandowski und Manuel Neuer.

Europas Fußballer des Jahres 2020? Robert Lewandowski und Manuel Neuer. imago images

Am Mittwoch gab die UEFA die verbliebenen drei Nominierten für Europas Fußballer, Fußballerin, Trainer und Frauen-Trainer des Jahres bekannt. Bei den Männern dominiert Triple-Sieger FC Bayern.

Bei der Wahl, die die UEFA in Zusammenarbeit mit den European Sports Media (ESM) unter Federführung des kicker veranstaltet, erhielten Robert Lewandowski, Manuel Neuer (beide FC Bayern) und Kevin De Bruyne (Manchester City) die meisten Stimmen. Einer aus dem Trio wird die Trophäe am 1. Oktober bei der Gruppenauslosung der Champions League erhalten. Torjäger Lewandowski war bereits als Deutschlands Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden.

Top Drei des Vorjahres nicht mehr im Rennen

In Europa hatte sich im Vorjahr Liverpools Verteidiger Virgil van Dijk vor Lionel Messi (Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Juventus) durchgesetzt. Messi (4.) und Ronaldo (10.) schafften es 2020 immerhin noch in die Top Ten. Messi erhielt wie Neymar (Paris St. Germain) 53 und damit die viertmeisten Stimmen, dahinter folgen Thomas Müller (41, FC Bayern), Kylian Mbappé (39, Paris St. Germain), Thiago (27) und Joshua Kimmich (26, beide FC Bayern).

Stimmberechtigt waren alle 80 Trainer der Klubs, die 2019/20 an den Gruppenphasen von Champions und Europa League teilgenommen haben, sowie 55 von den ESM ausgewählten Journalisten - einer aus jedem UEFA-Mitgliedsverband. Alle Wahlberechtigten verteilten jeweils fünf, drei und eine Stimme an ihre drei Favoriten. Die Trainer durften dabei nicht für Spieler aus ihrer Mannschaft abstimmen.

kicker-Rangliste Sturm

Lewandowski und Zahlen, von denen andere nur träumen können

alle Videos in der Übersicht

Flick, Klopp oder Nagelsmann? - Lyon dominiert bei den Frauen

Bei den Trainern sind noch Hansi Flick (FC Bayern), Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Julian Nagelsmann (RB Leipzig) im Rennen. Mit Thomas Tuchel (PSG) verpasste ein vierter deutscher Trainer die Top Drei als Vierter knapp.

Europas Fußballerin des Jahres 2020 wird die Engländerin Lucy Bronze (Olympique Lyon, jetzt Manchester City), die Dänin Pernille Harder (VfL Wolfsburg, jetzt FC Chelsea) oder die Französin Wendie Renard, Kapitänin von Champions-League-Sieger Olympique Lyon. Teamkollegin Dzsenifer Marozsan erhielt die zehntmeisten Stimmen und taucht als einzige deutsche Spielerin in den Top Ten auf.

Favorit als Frauen-Trainer des Jahres dürfte Lyons Coach Jean-Luc Vasseur sein. Seine verbliebenen Konkurrenten sind Lluis Cortes (FC Barcelona) und Stephan Lerch vom VfL Wolfsburg.

jpe

Diese aktuellen Vater-Sohn-Duos trafen in der Bundesliga