Regionalliga

Rot-Weiss Essen vermeldet Transfer-Doppelschlag

Regionalligist rüstet weiter auf

Essen vermeldet Transfer-Doppelschlag: Backszat und Plechaty kommen

Felix Backszat, Sandro Plechaty

Zwei Neue für RWE: Felix Backszat (li.) und Sandro Plechaty (re.). imago images (2)

Vor der Vertragsunterschrift hatte Plechaty bereits als Probespieler in Essen mittrainiert - und offenbar einen guten Eindruck hinterlassen. "Schon im Probetraining hat Sandro seine Sache sehr gut gemacht und gezeigt, dass er uns mit seiner Flexibilität weiterhelfen wird", lobte Cheftrainer Christian Neidhart den 22-Jährigen. "Er kann auf beiden Außenpositionen sowohl den defensiven als auch den offensiven Part besetzen und gibt uns damit noch mehr Optionen."

Bereits in der abgelaufenen Saison war Plechaty in der Regionalliga West aufgelaufen. Für die zweite Mannschaft von Schalke 04 absolvierte er 25 Spiele (drei Tore). Im Juniorenbereich war der Flügelspieler außer für die Königsblauen auch für Borussia Dortmund und den VfL Bochum am Ball.

In Essen erhält der Rechtsfuß nun die Rückennummer 21 - und zeigt sich im Hinblick auf seine neue Aufgabe motiviert: "Ich habe bereits im Probetraining schnell gemerkt, dass wir hier eine sehr starke Mannschaft mit einem super Teamgeist haben", wird Plechaty in der RWE-Mitteilung zitiert. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Jungs anzupacken und werde alles dafür geben, dass wir unser großes Ziel erreichen."

Auch Backszat kommt - und will sich einen "Traum erfüllen"

Nur eineinhalb Stunden nach der Verpflichtung Plechatys legte Essen dann nach: Auch Felix Backszat wird künftig für RWE auflaufen - und kommt mit einer enorm starken Bilanz an die Hafenstraße: In den letzten vier Jahren wurde Backszat dreimal Meister in der Regionalliga West - zunächst zweimal mit Viktoria Köln, in der vergangenen Saison dann mit dem SV Rödinghausen. Nun ist sein Ziel klar: "Ich möchte mir den Traum von der 3. Liga erfüllen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass RWE dafür der richtige Verein ist." Immerhin sei Essen, so Backszat, "der größte Verein in dieser Liga und hat ganz klare Ziele".

Der erfahrene Mittelfeldspieler, der auf bislang 150 Regionalliga-Spiele kommt, wird am Dienstag ins Essener Trainingslager nach Herzlake reisen. Trainer Christian Neidhart freut sich auf den 30 Jahre alten Achter: "Gerade auf der zentralen Position möchten wir zukünftig noch mehr Wucht und Torgefahr ausstrahlen. Mit Felix Backszat bekommen wir einen Spieler, der mehrfach nachgewiesen hat, dass er genau diese Kriterien erfüllt", erklärt der RWE-Coach die Verpflichtung. "Durch ihn werden wir in unserem Spiel noch weniger ausrechenbar sein."

Laut Sportdirektor Jörn Nowak habe der Verein bereits länger mit Backszat in Kontakt gestanden. Nachdem sein Vertrag in Rödinghausen im Sommer ausgelaufen war, konnte man nun die Verpflichtung realisieren. "Wir sind vor allem davon überzeugt, dass seine Mentalität ein echter Gewinn für uns ist", so Nowak.

mib

kicker.tv Serie - Abgestürzte Vereine

Malocher und Ex-Meister - Rot-Weiss Essen auf dem Weg zurück in den Profifußball?

alle Videos in der Übersicht