Regionalliga

Essen holt Adetula für die Offensive

Deutsch-Nigerianer unterzeichnet bis 2021

Essen holt Adetula für die Offensive

Ein einziger Einsatz in der 3. Liga reichte ihm nicht: Ayodele Adetula.

Ein einziger Einsatz in der 3. Liga reichte ihm nicht: Ayodele Adetula. imago images

"Wir haben für die Offensive noch einen dribbelstarken, schnellen Jungen mit Entwicklungspotenzial gesucht, der auf beiden Außenbahnen spielen kann. Diesen Spieler haben wir in Ayodele gefunden", befand Trainer Christian Titz. "Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Anfragen für Rot-Weiss Essen entschieden hat. Ayodele hat eine gewisse Unbekümmertheit in seinem Spiel und macht es seinen Gegenspielern damit extrem schwer", fügte Sportdirektor Jörn Nowak an.

Der 21-Jährige kommt ursprünglich aus dem Nachwuchs von Werder Bremen, heuerte im Jahr 2013 aber bei Eintracht Braunschweig an. Schnell stieg er zum Leistungsträger in der U-19-Bundesliga auf und erzielte in der Saison 2016/17 acht Treffer bei 23 Einsätzen. Im folgenden Jahr durfte sich der Flügelspieler dementsprechend in der Regionalliga Nord beweisen. Nach dem Abstieg der zweiten Mannschaft des BTSV ging Adetula vorerst in der Oberliga auf Torejagd (zehn Treffer und zehn Vorlagen in 24 Spielen), gab aber auch gleichzeitig sein Debüt in Liga drei.

Nun suchte sich Adetula eine neue Herausforderung, um sich weiterzuentwickeln und mehr Spielpraxis zu sammeln. Beim RWE erhält er einen Kontrakt bis 2021. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung an der Hafenstraße", sagte der Neuzugang: "In den Gesprächen mit den Verantwortlichen habe ich mehr und mehr das Gefühl bekommen, dass Rot-Weiss Essen der richtige Verein für den nächsten Schritt meiner Entwicklung ist."

kon