3. Liga
3. Liga Analyse
14:03 - 3. Spielminute

Gelbe Karte (Freiburg II)
Fahrner
Freiburg II

14:22 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Eisfeld
Rechtsschuss
Vorbereitung Vonic
Essen

14:23 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Freiburg II)
Rüdlin
Freiburg II

14:40 - 41. Spielminute

Tor 1:1
Baur
Rechtsschuss
Vorbereitung Bichsel
Freiburg II

14:43 - 43. Spielminute

Tor 1:2
Al Ghaddioui
Rechtsschuss
Vorbereitung Baur
Freiburg II

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Fallmann
für Fahrner
Freiburg II

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Wörner
für Rüdlin
Freiburg II

15:08 - 49. Spielminute

Tor 2:2
Vonic
Rechtsschuss
Vorbereitung Obuz
Essen

15:15 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
Bouebari
für Lungwitz
Freiburg II

15:15 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
M. Breunig
für Al Ghaddioui
Freiburg II

15:16 - 57. Spielminute

Tor 2:3
Marino
Rechtsschuss
Vorbereitung Fallmann
Freiburg II

15:21 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Freiburg II)
Wörner
Freiburg II

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Berlinski
für Vonic
Essen

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Kaiser
für Eisfeld
Essen

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Wiegel
für Voufack
Essen

15:32 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Berlinski
Essen

15:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Doumbouya
für Young
Essen

15:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Voelcke
für Brumme
Essen

15:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Braun-Schumacher
für Johansson
Freiburg II

15:43 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Freiburg II)
M. Breunig
Freiburg II

15:48 - 89. Spielminute

Tor 3:3
Kaiser
Rechtsschuss
Essen

15:50 - 90. + 1 Spielminute

Tor 4:3
Doumbouya
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Obuz
Essen

15:33 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Doumbouya
Essen

15:54 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Kaiser
Essen

RWE

FRE

3. Liga

Rot-Weiss Essen: Doumbaya sorgt vom Punkt Partystimmung

3. Liga - 24. Spieltag

Freiburgs Last-Minute-Geschenk: Doumbaya sorgt vom Punkt für Partystimmung

Sein Jokertor ebnete den Weg zum Sieg: Nils Kaiser bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3 gegen den SC Freiburg II.

Sein Jokertor ebnete den Weg zum Sieg: Nils Kaiser bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3 gegen den SC Freiburg II. IMAGO/eu-images

Essens Coach Christoph Dabrowski konnte im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Münster wieder auf Müsel setzen, der genauso begann wie Voufack und Kourouma. Wiegel nahm auf der Bank Platz, Götze (grippaler Infekt) und Sapina (Knieprobleme) fehlten aus gesundheitlichen Gründen.

Dabrowskis Gegenüber Thomas Stamm veränderte seine Startformation im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen Verl ebenfalls dreifach: Marino, Johansson und Al Ghaddioui liefen von Beginn an auf und ersetzten Stark und Ambros (nicht im Kader) sowie Wörner, der auf der Bank saß.

Essen mit starkem Beginn

Essen erwischte den besseren Start und konnte die Ausfälle von Götze und Sapina kompensieren: Die Hausherren zeigten sich taktisch gut eingestellt, gingen engagiert in die Zweikämpfe und tauchten auch offensiv immer wieder gefährlich vor Uphoff auf. Dabei suchte Essen häufig Vonic, der in den besten Szenen aber aus aussichtsreicher Position scheiterte (10., 22.). Als Vorbereiter hatte Vonic dann mehr Glück: Seine Kopfball-Vorlage nutzte Eisfeld zur Führung der Hausherren (23.). 

Spieler des Spiels

Marvin Obuz Sturm

2
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Eisfeld (23')

1:1 Baur (41')

mehr Infos
Rot-Weiss Essen
Essen

Golz2,5 - Voufack4 , Kourouma4, Rios Alonso3,5, Brumme2,5 - Müsel4, Eisfeld3,5 , Obuz2, Harenbrock4, Young3 - Vonic2

mehr Infos
SC Freiburg II
Freiburg II

Uphoff2,5 - Lang4, S. Müller4, Bichsel3 - Fahrner4,5 , Rüdlin4 , Marino2,5 , Lungwitz4 , Johansson4 , Baur2 - Al Ghaddioui3

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Tobias Wittmann Wendelskirchen

2,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Stadion an der Hafenstraße
Zuschauer 14.517
mehr Infos

Die Gäste taten sich im Spielaufbau schwer und kamen gegen stark verteidigende Essener kaum ins letzte Drittel. Umso überraschender sorgte ein Doppelschlag der Breisgauer durch zwei technische Leckerbissen für die Pausenführung. Bichsels Chipball in den Lauf von Baur nutzte dieser per Direktabnahme zum Ausgleich (41.). Nur zwei Minute später zelebrierten Marino und Al Ghaddioui eine Doppelpass-Stafette, die letzterer zum 2:1 abschloss (43.). 

RWE gleicht aus - Freiburg schlägt zurück

3. liga, 24. spieltag

Nach dem Seitenwechsel war zunächst wieder RWE am Zug: Vonic erzielte nach schönem Zuspiel von Obuz nur drei Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich zum 2:2 (49.). Doch das Remis war nur von kurzer Dauer, denn die Breisgauer legten erneut nach: Marino traf aus spitzem Winkel zum 3:2 für Freiburg (57.). 

Die Partie blieb intensiv. Beide Teams schenkten sich nichts und lieferten sich ein temporeiches Duell. Zunächst arbeitete der SCF daran, die Führung auszubauen, doch Breunigs Versuche wurden von Golz (62.) und der Essener Defensive (65.) vereitelt. Dann war wieder Essen am Zug, scheiterte zunächst per Distanzschuss von Brumme (79.) und aus kurzer Distanz in Person von Berlinski (86.) aber an Uphoff.

Doppelschlag in letzter Sekunde

Wenig später musste sich Freiburgs Keeper dann geschlagen geben. Der eingewechselte Kaiser setzte sich stark durch und vollstreckte zum 3:3 (89.). Angefeuert vom Essener Publikum gab sich RWE mit dem Remis nicht zufrieden - und sollte Erfolg haben. Bouebari foulte Obuz im Sechzehner, und Doumbouya nutzte den fälligen Strafstoß zum 4:3-Endstand (90.+1). 

RWE ist nach dem intensiven Duell heute bereits am Dienstag im Nachholspiel des 18. Spieltags wieder bei 1860 München gefordert (19 Uhr). Die Breisgauer empfangen am Samstag Arminia Bielefeld (16.30 Uhr).