eFootball

eSerie A: Deutscher PES-Profi führt AS Rom in Playoffs

Frankfurter Emiliano Spinelli tritt für Giallorossi an

eSerie A: Deutscher PES-Profi führt AS Rom in Playoffs

Emiliano Spinelli konzentriert sich im Trikot der AS Rom auf die eSerie A.

Emiliano Spinelli konzentriert sich im Trikot der AS Rom auf die eSerie A. YouTube - eSerie A TIM

Seit Jahren gehört der gebürtige Frankfurter mit italienischen Eltern zu den besten Deutschen PES-Profis. Im November 2020 wechselte Emiliano "S-Venom" Spinelli zur eSports-Abteilung des italienischen Traditionsvereins AS Rom, für den der 31-jährige auch in der eFootball.Pro League an den Start geht.

Nach zwölf Spielen rangiert die Roma in der internationalen Liga aktuell auf Platz Sechs der Tabelle, deutlich besser läuft es für die Römer hingegen auf nationaler Ebene in der eSerie A TIM.

AS Rom mit Spinelli Gruppensieger

Am 30. März wurde in der eSerie A TIM die Gruppenphase ausgespielt. In Gruppe A bekam es die Mannschaft um Spinelli unter anderem mit den eSports-Teams von Juventus Turin, Lazio Rom oder AC Parma zu tun.

Zu Beginn setzte sich die Roma im Derby gegen Lazio mit 2:1 durch und sollte die Gruppe A ungeschlagen als Sieger beenden. Am Ende standen sogar ein 7:0-Kantersieg gegen Juventus und ein 7:2-Triumpf gegen Parma für die Giallorossi zu Buche, die damit als erstes Team das Ticket für die Playoffs lösten.

Zwölf Teams der weiteren drei Gruppen ermitteln in den kommenden Tagen die Teilnehmer des Winner-Bracket, in dem am 27. April die acht Teams der Viertelfinalpartien gesucht werden. Angeführt wird die AS Rom im Winner-Bracket vom serbischen PES-Profi Stefan "Kepa" Slavkovic.

Zuvor sind die Italiener allerdings wieder in der eFootball.Pro League gefordert. Am 10. April treffen die Römer dort auf den Tabellenvorletzten, Celtic Glasgow, bevor am 24. April der aktuelle Spitzenreiter Arsenal London wartet.

Weitere News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Philipp Briel