Bundesliga

Es geht um Millionen: VfB drückt Girona die Daumen

Wer steigt in La Liga auf?

Es geht um Millionen: VfB drückt Girona die Daumen

Spielt mit Girona um den Aufstieg: Pablo Maffeo

Spielt mit Girona um den Aufstieg: Pablo Maffeo Getty Images

Was haben die Schwaben mit dem Aufstieg in Spanien zu tun? Ziemlich viel, denn steigt der FC Girona auf, müssen die Katalanen fünf Millionen Euro an den Neckar überweisen, weil für diesen Fall eine Kaufverpflichtung auf Pablo Maffeo greift. Zwei weitere Millionen Euro können durch Boni hinzukommen.

Maffeo gehört zu den Personalien, die man in Stuttgart gerne möglichst schnell vergessen würde. Im Sommer 2018 war er für zehn Millionen Euro von Manchester City zum VfB gewechselt - große Versprechungen inklusive. Eine große Zukunft als Außenverteidiger habe der Spanier vor sich und sich trotz vieler Anfragen aus Spanien und England für Stuttgart entschieden, teilte Michael Reschke bei seiner Verpflichtung mit und stattete den Rekordtransfer (Ozan Kabak löste ihn kurz darauf mit elf Millionen Euro ab) mit einem Vertrag bis 2023 aus.

Es wurde für beide Seiten nicht die große Liebe. Im Gegenteil: Er gilt als eines der größten sportlichen und charakterlichen Missverständnisse in der Klubhistorie. Gerade mal acht Ligaeinsätze kamen zusammen. Mangelnde Lern- und Kritikfähigkeit paarte sich mit einer ungenügenden Leistungsbereitschaft und gipfelte folgerichtig in einer Leihe zum spanischen Absteiger Girona. Die Leihgebühr soll um die 800.000 Euro gelegen haben. Wenn jetzt also nach dem torlosen Remis im Hinspiel beim FC Elche für Girona der erneute Aufstieg rausspringt, kommen alle Beteiligten mit einem blauen Auge davon und der Verlust hält sich zumindest in Grenzen.

Was passiert, wenn Girona scheitert?

Doch was passiert, falls sich Elche durchsetzt? Schließlich läuft der Vertrag des 23-Jährigen, der übrigens zur Stammformation bei den Katalanen gehört, ja noch drei Jahre. Eine Rückkehr wird es für den Spanier allerdings dennoch kaum geben, auch wenn sich neben Clinton Mola gerade zwei weitere Außenbahnspieler im Trainingslager verletzt haben. Entweder würde eine weitere Leihe ins Auge gefasst werden oder es findet sich ein Käufer - allerdings müsste der VfB dann wohl einen deutlichen Abschlag beim Preis in Kauf nehmen.

tru