Nationalelf

Erstmals seit März: Deutsches Heimspiel ausverkauft

Alle Tickets gegen Tschechien weg

Erstmals seit März: Deutsches Heimspiel ausverkauft

55.000 wollen Deutschlands Quali-Spiel gegen Tschechien sehen - ob diese Herren auch darunter sind?

55.000 wollen Deutschlands Quali-Spiel gegen Tschechien sehen - ob diese Herren auch darunter sind? picture alliance

"Vielleicht hilft es uns, dass die Zuschauer nicht ganz so verwöhnt sind vom HSV, dass sie sich auf unsere gute Leistung freuen können", hatte Teammanager Oliver Bierhoff unter der Woche gemutmaßt. Ob der HSV wirkliche eine Rolle spielte, sei mal dahingestellt. Sicher ist aber: Alle 53.000 verfügbaren Tickets für die Partie im Hamburger Volksparkstadion sind seit Samstagmorgen vergriffen. Die Tageskassen werden am Abend nicht mehr geöffnet sein, teilt der DFB mit.

Damit ist erstmals seit über einem halben Jahr wieder ein Heimspiel der deutschen Nationalmannschaft ausverkauft. Damals, am 26. März, hatten 72.000 Zuschauer das Freundschaftsspiel gegen England live im Berliner Olympiastadion verfolgt. Die Elf von Bundestrainer Joachim Löw unterlag nach 2:0-Führung noch mit 2:3.

Danach sorgten weder die Gegner Italien (München, 4:1) oder Slowakei (Augsburg, 1:3) noch Ungarn (Gelsenkirchen, 2:0) oder Finnland (Mönchengladbach, 2:0) für ein volles Haus. Vor allem der schleppende Vorverkauf für letzteres Länderspiel, bei dem Bastian Schweinsteiger seine Länderspielkarriere beendete, hatte für Diskussionsstoff gesorgt .

Auch für das nach Tschechien anstehende WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland am Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Hannover gibt es noch Luft nach oben: Bisher hat der DFB 35.000 der 45.100 Tickets abgesetzt.

jpe

Work-Löw-Balance: Warum die Nationalspieler frei hatten

alle Videos in der Übersicht