Bundesliga

Bayerns Stanisic entscheidet sich für Kroatien und gegen DFB

Bayern-Profi hätte auch für Deutschland spielen können

Erstmalige Berufung: Stanisic entscheidet sich für Kroatien und gegen DFB

Steht vor seinem Länderspiel-Debüt für Kroatien: Josip Stanisic.

Steht vor seinem Länderspiel-Debüt für Kroatien: Josip Stanisic. DeFodi Images via Getty Images

Der Rechtsverteidiger vom FC Bayern wäre auch für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt gewesen, 2018 hatte er schließlich auch zwei Partien für die U-19-Auswahl des DFB bestritten. Doch Stanisic will künftig für Kroatien auflaufen und wurde nun erstmals von Nationaltrainer Zlatko Dalic für die beiden anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Zypern und die Slowakei berufen.

"Meine Familie kommt aus Slavonski Brod, einer Stadt im Osten von Kroatien. Es ist ein Traum für mich, für Kroatiens A-Nationalmannschaft zu spielen", wird der gebürtige Münchner in einer Mitteilung des Rekordmeisters zitiert. "Der kroatische Fußball-Verband und der Nationaltrainer haben sich bereits vor Monaten intensiv um mich bemüht und mir eine Perspektive aufgezeigt."

Zuletzt war Stanisic schon für die U 21 Kroatiens nominiert worden. Der Verteidiger, der vergangene Saison sein Debüt in der Bundesliga gab, lief in dieser Spielzeit fünfmal in der Bundesliga (kicker-Note 3,13) und je einmal im DFB-Pokal und in der Champions League auf.

pau