Tennis

Australian Open: Rybakina und Azarenka im Halbfinale

Direktes Duell am Donnerstag

Erstes Halbfinale steht: Rybakina und Azarenka in zwei Sätzen durch

Trotz Nervosität im Halbfinale: Elena Rybakina.

Trotz Nervosität im Halbfinale: Elena Rybakina. IMAGO/Paul Zimmer

Die beiden Spielerinnen gewannen am Dienstag ihre Viertelfinalmatches und treffen am Donnerstag im Halbfinale im direkten Duell aufeinander.

Zunächst setzte sich die 23 Jahre alte Kasachin Rybakina gegen die frühere French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko aus Lettland mit 6:2, 6:4 durch. "Ich bin sehr glücklich, dass erste Mal hier im Halbfinale zu stehen. Ich war etwas nervös, aber ich habe sehr gut gespielt", sagte die gebürtige Russin Rybakina, die seit 2018 für Kasachstan startet. Das Match war im ersten Satz zwischenzeitlich wegen Regens unterbrochen worden.

Azarenka denkt an ihren Hund

Sechs Stunden später folgte Azarenka mit einem 6:4, 6:1 gegen die leicht favorisierte Jessica Pegula aus den USA. Die 33-jährige Belarussin hatte die Australian Open vor der Geburt ihres Sohnes Leo 2012 und 2013 gewinnen können. Die an Nummer drei gesetzte Pegula schied dagegen auch in ihrem fünften Grand-Slam-Viertelfinale aus.

"Es tut mir weh, sie zu schlagen", sagte Azarenka hinterher: "Ich bin sehr stolz, dass ich meinen Spielplan durchgezogen habe. Es fühlt sich großartig an, im Halbfinale zu stehen." Azarenka dachte in der Stunde des Erfolgs an ihren Sohn, "der will, dass seine Mutter nach Hause kommt" - aber auch an ihren Hund: "Der hat heute Geburtstag."

dpa

Serena knapp Zweite: Meiste Grand-Slam-Titel der Damen