Rad

Erneute Razzia beim Team Bahrain-Victorious in Kopenhagen

Erste europaweite Durchsuchungen fanden bereits am Montag statt

Erneute Razzia beim Team Bahrain-Victorious in Kopenhagen

Bei der Teampräsentation am Mittwoch: Bahrain-Victorious.

Bei der Teampräsentation am Mittwoch: Bahrain-Victorious. IMAGO/Sirotti

Am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr wurden im Stadtteil Bröndby die Hotelzimmer und Autos des Rennstalls durchsucht. Wie die Kopenhagener Polizei mitteilte, sei dies aufgrund einer Anfrage der französischen Polizei geschehen.

"Wir haben keine weiteren Informationen über die Operation", sagte Ermittler Dannie Rise in der Mitteilung. Das Team teilte mit, man habe vollständig mit den Behörden kooperiert und es seien keine Gegenstände beschlagnahmt worden.

Bereits am Montag hatte es in ganz Europa Durchsuchungen von Wohnungen von Fahrern und Teammitgliedern gegeben. Dies hatte das Team selbst mitgeteilt, dabei jedoch offen gelassen, wo die Durchsuchungen stattfanden und welche Personen betroffen waren. Europol teilte später mit, die Razzien hätten in drei Ländern stattgefunden.

Damiano Caruso, Kamil Gradek, Jack Haig, Matej Mohoric, Luis Leon Sanchez, Dylan Teuns, Jan Tratnik und Fred Wright sind für das topbesetzte Team für die Tour nominiert.

Bei der vergangenen Frankreich-Rundfahrt waren in den Pyrenäen Hotelzimmer von Bahrain-Victorious durchsucht worden. Dabei waren nach Angaben von Fahrern auch Handys beschlagnahmt worden. Ein Ergebnis der Ermittlungen steht offenbar noch aus. Bisher ist gegen keinen Fahrer ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet oder eine Sperre verhängt worden. Bahrain-Victorious hatte bei der vergangenen Tour die Teamwertung sowie drei Etappen gewonnen.

tru, dpa

Begeisterung in Kopenhagen: Die Team-Präsentation der Tour im Video

alle Videos in der Übersicht