Champions League

PSG-Ausfall in München: Marco Verratti positiv auf Corona getestet

Franzosen müssen auf wichtigen Ballverteiler verzichten

Erneut positiv auf Corona getestet: PSG ohne Verratti in München

Kann seine Stars im Angriff in München nicht mit feinen Zuspielen füttern: PSG-Mittelfeldmann Marco Verratti.

Kann seine Stars im Angriff in München nicht mit feinen Zuspielen füttern: PSG-Mittelfeldmann Marco Verratti. imago images

Diese Meldung kommt dem ein oder anderen PSG-Fan sicherlich bekannt vor: Marco Verratti positiv auf Corona getestet? Da war doch was ... Genau: Im Januar und Anfang Februar hatte der italienische Mittelfeldspieler schon einmal nach einem positiven Test aussetzen müssen und damals zwei Spiele mit dem französischen Top-Klub verpasst.

Nun erwischte es den Strippenzieher im PSG-Zentrum erneut - und das auch noch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, schließlich steht am kommenden Mittwoch im Champions-League-Viertelfinale die Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen den FC Bayern auf der Agenda. Das Hinspiel steigt in der Münchner Allianz-Arena ab 21 Uhr (LIVE! bei kicker).

Spielersteckbrief Lewandowski
Lewandowski

Lewandowski Robert

Spielersteckbrief Verratti
Verratti

Verratti Marco

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Paris St. Germain - Vereinsdaten
Paris St. Germain

Gründungsdatum

12.08.1970

Vereinsfarben

Blau-Rot

Handball Champions League - Vorrunde, 8. Spieltag
Bayern München - Die letzten Spiele
SSC Neapel Neapel (H)
0
:
3
Bor. Mönchengladbach Gladbach (H)
0
:
2
Paris St. Germain - Die letzten Spiele
Lille OSC Lille (A)
1
:
0
FC Sevilla FC Sevilla (H)
2
:
2

Der 28-jährige Verratti, mit der Squadra Azzurra in den vergangenen Tagen in den ersten beiden von insgesamt drei WM-Qualifikationsspielen im Einsatz (2:0 gegen Nordirland, 2:0 in Bulgarien, 2:0 in Litauen), wird den Parisern damit aber nicht nur in München beim CL-Titelverteidiger fehlen. Auch das absolute Spitzenspiel in Frankreichs Ligue 1, das Heimspiel des amtierenden Meisters und Tabellenführers gegen den ärgsten wie punktgleichen Verfolger aus Lille (Samstag, 17 Uhr, LIVE! bei kicker), muss ohne den Italiener über die Bühne gehen.

Immerhin: Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Isolation von sieben Tagen könnte der seit 2012 für PSG auflaufende Verratti, der früher bei Delfino Pescara zum Profi ausgebildet worden ist, für das Rückspiel gegen den FC Bayern in Paris am 13. April wieder zurückkehren. Wenn er denn einen negativen Coronatest vorlegen kann.

Lesen Sie auch:

Bayern wäre nur Zweiter: Was ohne Robert Lewandowski fehlt

mag