3. Liga

"Er muss spielen": Verl löst Vertrag mit Mustafa auf

Neuzugang verlässt den Klub nach kurzer Zeit

"Er muss spielen": Verl löst Vertrag mit Mustafa auf

Wird den SC Verl nach kurzer Zeit wieder verlassen: Valdrin Mustafa.

Wird den SC Verl nach kurzer Zeit wieder verlassen: Valdrin Mustafa. imago images/Noah Wedel

Nachdem der SC Verl Valdrin Mustafa erst vor 98 Tagen verpflichtet hat, gab der Klub heute bekannt, dass die Arbeitspapiere des 23-Jährigen "in beiderseitigen Einvernehmen" aufgelöst wurden. Zweimal stand der Stürmer im Kader, zum Einsatz kam er bei seinem neuen Verein nie. Eigentlich hatte er beim Drittligisten einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben. 

Der Angreifer konnte mit 27 Toren in insgesamt 68 Regionalliga-Partien bei der U 23 von Hannover 96 und Rot-Weiß Koblenz auf sich aufmerksam machen. Außerdem überzeugte er bereits in der U 19 bei Kaiserlautern, wo er in 26 Partien in der Junioren-Bundesliga 17-mal den Ball im Tor unterbrachte und fünf Treffer vorbereitete.

Verl-Sportchef Raimund Bertels äußerte sich zur Vertragsauflösung und meinte, dass "Valdi nicht die Einsätze bekommen hat, wie von ihm erhofft. Er muss spielen. Deshalb hatten wir eine Leihe im Blick", die allerdings für den Stürmer keine Option war. "Daher haben wir seinem Wunsch entsprochen, den gültigen Vertrag sofort aufzulösen."

kon

Die Trainer in der 3. Liga