EM

"Er hat eine glänzende Zukunft": Chukwuemeka ragt heraus

18-Jähriger mit Treffer und Vorlage gegen Österreich

"Er hat eine glänzende Zukunft": Wie lange bleibt Chukwuemeka noch bei Villa?

Carney Chukwuemeka stand für Aston Villa in der abgelaufenen Premier-League-Spielzeit zwölfmal auf dem Feld.

Carney Chukwuemeka stand für Aston Villa in der abgelaufenen Premier-League-Spielzeit zwölfmal auf dem Feld. IMAGO/Pro Sports Images

Zweikampfstark, gute Physis und auch noch kreativ - Attribute, die einen Box-to-Box-Spieler auszeichnen. In England scheinen sie die Ausbildung solcher Akteure zu optimieren. Während Jude Bellingham seine Fähigkeiten schon in jungen Jahren im Seniorenbereich unter Beweis gestellt hat, wartet ein Youngster von Aston Villa noch auf seinen großen Durchbruch: Carney Chukwuemeka.

Chukwuemeka wurde in Österreich geboren

Der zentrale Mittelfeldspieler der Villans zeigte seine Stärke zuletzt am vergangenen Sonntag bei der U-19-Europameisterschaft in der Slowakei. Zum 2:0-Erfolg der Three Lions gegen Österreich steuerte er einen Treffer und einen Assist bei. Der Torschütze hätte unterdessen auch das gegnerische Trikot überstreifen können: Chukwuemeka wurde nämlich im österreichischen Eisenstadt geboren.

Allerdings zog er in jungen Jahren gemeinsam mit seinen Eltern nach England. Aus diesem Grund könne er sich nicht mehr an die Zeit erinnern und gebe nun "100 Prozent für England". Als Sohn nigerianischer Eltern kann er sich sogar zwischen drei Nationalmannschaften entscheiden.

Dass er in seiner Altersklasse herausragen könnte, war Cristian Purslow schon 2020 klar: "Er ist der beste 16-Jährige in England", sagte der Villa-CEO über das Eigengewächs. Im gleichen Jahr unterschrieb der inzwischen 18-Jährige, der seit 2016 für den Verein aus Birmingham aktiv ist, seinen ersten Profivertrag.

Premier-League-Debüt gegen Tottenham

Bis zum ersten Premier-League-Auftritt musste sich der gebürtige Eisenstädter aber noch gedulden: Erst im Mai 2021 wurde der Youngster in der Schlussphase beim 2:1 gegen Tottenham eingewechselt - im Gastspiel deutete er mit einem Pfostentreffer gleich seine Torgefahr an.

Inzwischen stand Chukwuemeka in insgesamt 14 Partien im englischen Oberhaus auf dem Feld und wusste zu überzeugen. Nach dem 1:1 gegen Brentford, in dem er sein Startelf-Debüt gegeben hatte, bezeichnete ihn Ex-Profi Paul Merson bei "Soccer Saturday" als "absoluten Star" und führte aus: "Er hat eine glänzende Zukunft. Ich sehe nicht viel vom Kinderfußball."

Wir haben Großes vor mit Carney.

Steven Gerrard

Doch die zwölf Einsätze (nie über die volle Distanz) in der abgelaufenen Spielzeit stellen den Mittelfeldspieler wohl nicht zufrieden. Die Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrages stockt bislang. Im Januar stellte Villa-Coach Steven Gerrard in Bezug auf die ungewisse Zukunft klar: "Wir haben Großes vor mit Carney. Was die Beantwortung Ihrer Frage betrifft, so kann nur eine Person darauf antworten, und das ist Carney."

Die unklare Situation werden einige Top-Klubs genauestens verfolgen. Denn verheißungsvolle Talente, die sowohl offensiv als auch defensiv Akzente setzen, sind, wie bei Bellingham gesehen, begehrt. Mit Auftritten wie in Englands Auftaktmatch bei der U-19-EM macht es Chukwuemeka für Aston Villa "nicht besser".

aka

Keiner übertrifft Selke: Top-Torjäger der U-19-Europameisterschaften