Frauen

Entwarnung bei Schwedens Asllani

Mittelfeldspielerin wurde mit fixiertem Kopf vom Feld getragen

Entwarnung bei Schwedens Asllani

Kosovare Asllani

Dramatische Szenen kurz vor Ende der Partie. Kosovare Asllani wird mit fixiertem Kopf vom Platz getragen. Getty Images

Folgendes war passiert: Asllani bekam nach einem Luftduell mit Dominique Bloodworth den Ball seitlich ans Kinn, sodass der Kopf eine unnatürliche Bewegung nach rechts machte. Die 29-Jährige blieb sofort mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen, schnell waren der Teamarzt und einige Sanitäter bei ihr. Nach einer langen Behandlung auf dem Feld wurde die Offensivspielerin mit fixiertem Kopf auf einer Trage vom Platz gebracht. Kurz darauf pfiff Schiedsrichterin Marie-Soleil Beaudoin das Spiel ab.

Am Donnerstag folgte dann zum Glück die Entwarnung: "Im Krankenhaus wurden ein CT und MRT gemacht. Die vorläufige Diagnose lautet, dass es keine Anzeichen einer ernsthaften Verletzung gibt", sagte Team-Pressesprecher Fredrik Madestam der Nachrichtenagentur AFP. Nach den Untersuchungen durfte Asllani das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

mwo