Tennis

LIVE! Kerber gegen Barty ums Finalticket von Cincinnati

US Open, Viertelfinale

Englands Hoffnungsträgerin Raducanu sorgt weiter für Furore

Sorgte für die nächste Überraschung: Emma Raducanu.

Sorgte für die nächste Überraschung: Emma Raducanu. Getty Images

Neben Leylah Fernandez ist Emma Raducanu die Entdeckung der US Open im Damen-Tennis. Die 18-jährige Engländerin hat in ihrer Heimat eine gewaltige Welle der Euphorie ausgelöst - und traf nun auf die zuletzt so formstarke Belinda Bencic, die seit ihrem Olympiasieg eine fabelhafte Matchbilanz von 13:1 aufwies.

Die Schweizerin erwischte dann auch den besseren Start, breakte ihre Gegnerin sehr früh und wirke konzentriert, verlor aber schon bald den Faden. Die in Toronto (Kanada) geborene Raducanu, Tochter eines Rumänen und einer Chinesin, steigerte sich, legte ihre anfängliche Nervosität ab und fand immer besser ins Spiel. Das vorentscheidende Break zum Satzgewinn gelang der Engländerin dann zum 5:3.

Bencic lässt der Aufschlag im Stich

Bencic hatte auch zu Beginn des zweiten Satzes Probleme mit dem ersten Aufschlag - und ihr zweiter ist ohnehin nicht ihre Stärke. Die 24-Jährige stand unter Druck, griff aber auf ihren größeren Erfahrungsschatz zurück und brachte ihre Gegnerin mit Rhythmuswechseln ein wenig aus dem Konzept - mehr aber auch nicht.

Raducanu, die über die Qualifikation das Hauptfeld erreicht hatte (!), blieb gelassen und stellte mit präzisen Schlägen Bencic immer wieder  vor Probleme. In Summe war es ansehnlichen Match auf durchaus gutem Niveau, Bencic haderte jedoch weiter mit ihrem Service. Bezeichnend: Mit einem Doppelfehler gewährte sie Raducanu das Break zum 3:2. 

Es lief nicht für Bencic, die sich aber nicht geschlagen gab und kämpfte. Zweimal kam die Eidgenössin dann auch bei gegnerischem Aufschlag auf 0:30 ran - mehr war allerdings nicht drin gegen eine nervenstarke Raducanu, die den 6:3, 6:4-Sieg letztlich clever in trockene Tücher brachte.

Nun wartet entweder Karolina Pliskova (Tschechien) oder Maria Sakkari (Griechenland), die in der Night Session die letzte Halbfinalistin untereinander ausmachen.

dpa