21:10 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Italien)
Locatelli
Italien

21:13 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (England)
Grealish
England

21:49 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Italien)
Gatti
Italien

22:05 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Esposito
für Lo. Pellegrini
Italien

22:04 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Gnonto
für Locatelli
Italien

22:05 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (England)
H. Kane
für Abraham
England

22:06 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Bowen
für Mount
England

22:06 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Phillips
für Rice
England

22:17 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Raspadori
für Scamacca
Italien

22:20 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Saka
für Sterling
England

22:22 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (England)
Ward-Prowse
England

22:28 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Florenzi
für Dimarco
Italien

22:28 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Cristante
für Pessina
Italien

22:28 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Guehi
für Tomori
England

22:33 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Italien)
Tonali
Italien

ENG

ITA

UEFA Nations League

Nations League: England - Italien 0:0

Nationalelf-Debüt für Esposito

Chancenwucher auf beiden Seiten: England und Italien trennen sich torlos

Gareth Southgate sah eine umkämpfte Partie ohne Sieger.

Gareth Southgate sah eine umkämpfte Partie ohne Sieger. IMAGO/Sportimage

Das Prestigeduell im Molineux Stadium der Wolverhampton Wanderers begann bereits ereignisreich: Frattesi vergab schon nach zwei Minuten die erste Großchance für Italien, gefolgt von den ersten Abschlüssen auf der Gegenseite durch Mount (4.) und Abraham (5.). England avancierte in der Folge zum aktiveren Team und brachte die Gäste zunehmend in die Bredouille, doch Donnarumma verhinderte den Treffer durch Mount und lenkte dessen Abschluss an die Latte (9.).

Die Azzurri standen meist tief und spielten selbst nach Ballgewinnen zielstrebig nach vorne. Das gelang oft genug, hatte die teils unsortierte englische Abwehr doch ihre Probleme mit den quirligen Angreifern der Gäste. So kam Tonali zur nächsten Großchance, scheiterte aber am starken Pickford-Vertreter Ramsdale (25.). Nach einem guten Abschluss von Mount (39.) gehörten die Schlussminuten des ersten Durchgangs zudem noch den Italienern, die aber in Person von Scamacca (42.) und Pessina (45.) erstklassige Torchancen liegen ließen.

Sterling aus nächster Nähe glücklos

Nations League am Samstag

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins: England baute meist langsam und geordnet auf, der Squadra Azzurra gehörte aber die erste Chance des zweiten Durchgangs (Pessina, 47.). Dem schloss sich eine Druckphase der Hausherren an, die nun mehrfach zum Abschluss kamen. Doch einzig Sterling bot sich eine exzellente Gelegenheit, die der Offensivmann aus nächster Nähe vergab (52.).

Nach einer guten Stunde nahmen beide Trainer erste Wechsel vor: Roberto Mancini brachte neben dem gefeierten Newcomer Gnonto Debütant Esposito, Gareth Southgate schickte seinen etatmäßigen Kapitän Kane aufs Feld. Gnonto war im Duell der beiden jedoch der Joker, der auf sich aufmerksam machte, indem er nach 70 Minuten das Außennetz traf.

In der Schlussphase wurde das Spiel auf beiden Seiten zerfahrener, nach vorne ging nur noch wenig zustande. Auch von Kane kam nichts mehr. So trudelte die Partie dem Ende entgegen, mit dem Unentschieden - so der Eindruck - schienen sich beide Teams arrangieren zu können.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

England
England

Ramsdale - James, H. Maguire, Tomori , Trippier - Ward-Prowse , Rice , Mount , Sterling , Grealish - Abraham

Italien
Italien

G. Donnarumma - di Lorenzo, Gatti , Acerbi, Dimarco - Frattesi, Locatelli , Tonali - Pessina , Scamacca , Lo. Pellegrini

Schiedsrichter-Team
Szymon Marciniak

Szymon Marciniak Polen

Spielinfo

Stadion

Molineux Stadium

Aufgrund des zeitgleichen 1:1 der DFB-Elf in Ungarn veränderte sich an der Tabellenkonstellation in Gruppe 3 nichts: Europameister Italien bleibt weiterhin ungeschlagener Spitzenreiter, England dagegen sieglos und mit zwei Punkten aus drei Spielen Letzter. Weiter geht es für die Azzurri am Dienstag um 20.45 Uhr in Mönchengladbach gegen Deutschland, die Three Lions empfangen zur gleichen Zeit Ungarn.

"Jahrhundertspiel", WM-Finale und Erlösung: Deutschlands größte Duelle mit Italien