Südamerika

WM-Qualifikation Südamerika: Rückschlag für Paraguay

WM-Qualifikation Südamerika, 12. Spieltag

Enges Quali-Rennen in Südamerika: Rückschlag für Paraguay, Bolivien und Chile hoffen

Kopfballduell zwischen Bolivien und Paraguay.

Kopfballduell zwischen Bolivien und Paraguay. imago images

Die Bolivianer setzten sich überraschend deutlich zu Hause mit 4:0 gegen Paraguay durch und zogen damit in der Tabelle am Kontrahenten vorbei. Die Tore erzielten Ramallo (21.), Villarroel (53.), Abrego (84.) und Fernandez (90.+4). Beim Stand von 1:0 für Bolivien verschoss Sanabria einen Elfmeter (27.).

Bolivien kann damit wieder hoffen, sich noch für die WM zu qualifizieren, Paraguay hingegen muss Federn lassen - hat aber in einer engen Qualifikationsgruppe ebenfalls noch Chancen.

Pulgar stellt für die Rojas die Weichen

Das gilt auch für Chile. Die Rojas hoffen ihrerseits nach einem 3:0 (2:0)-Sieg gegen Schlusslicht Venezuela. Erick Pulgar von der AC Florenz stellte mit seinem Doppelpack die Weichen, Ben Brereton von den Blackburn Rovers machte im zweiten Durchgang alles klar. Mit nun 13 Punkten liegt Chile als Sechster in Schlagdistanz zu Uruguay, dem nach dem 1:4 in Brasilien als Fünfter noch die Play-offs blieben.

Die Eliminatorias werden am 11. November fortgesetzt. Mit aktuell 15 Zählern Vorsprung auf Platz fünf könnte Brasilien mit einem weiteren Sieg gegen Kolumbien dann bereits vorzeitig die Qualifikation für die WM-Endrunde perfekt machen.

aho/sid/dpa