Tennis

Tennis: Djokovic nicht mehr von Ivanisevic trainiert

Erfolgreiche Zusammenarbeit endet nach fünf Jahren

Emotionales Statement inklusive: Djokovic nicht mehr von Ivanisevic trainiert

Fünf Jahre waren Goran Ivanisevic (li.) und Novak Djokovic ein Team.

Fünf Jahre waren Goran Ivanisevic (li.) und Novak Djokovic ein Team. IMAGO/AAP

Novak Djokovic wird nach fünf erfolgreichen Jahren nicht länger vom früheren Wimbledon-Sieger Goran Ivanisevic trainiert. Sie hätten vor einigen Tagen entschieden, ihre Zusammenarbeit zu beenden, schrieb der Weltranglistenerste Djokovic am Mittwoch bei Instagram. "Unsere Chemie auf dem Platz hatte Auf und Abs, aber unsere Freundschaft war unerschütterlich." Er danke seinem "Freund" für alles und beendete sein Statement mit: "Liebe dich."

"Ein bisschen Drama" und launige Geschichten

Der 52 Jahre alte Kroate Ivanisevic gehörte seit 2019 fest zum Betreuerteam des Serben. Der 24-malige Grand-Slam-Turniersieger Djokovic verwies auf die zahlreichen gemeinsamen Erfolge - "und auch ein bisschen Drama".

Ivanisevic hatte immer wieder launig über die Zusammenarbeit erzählt. Nach dem 23. Titel von Djokovic bei einem der großen vier Turniere berichtete der Coach bei den French Open in Paris augenzwinkernd: "Er ist kein einfacher Junge, besonders wenn etwas nicht nach seinem Willen läuft. Aber wir sind dafür da, geschlagen zu werden. Wir sind hier, damit er sich besser fühlt, bessere Leistung zeigt. Manchmal ist es nicht einfach, manchmal ist es sehr kompliziert."

Diese Saison lief es bei Djokovic bislang noch nicht wie gewohnt. Bei den Australian Open verlor er gegen den Italiener Jannik Sinner im Halbfinale und scheiterte beim Masters-Turnier von Indian Wells bereits in der dritten Runde. Anschließend verzichtete Djokovic auf das Turnier in Miami.

DPA

Djokovic thront ganz oben: Spieler mit den meisten Grand-Slam-Titeln