Gruppenauslosung der EM 2020

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Auslosungsticker

Neu laden
19:30
Deutschland

Etwas ironisch merkt Löw noch an: "Das hat man davon, wenn man die Qualifikationsgruppe gewinnt. Das lässt einiges erwarten. Für unsere junge Mannschaft wird es eine große Herausforderung und Motivation sein

19:30
Deutschland

Inzwischen hat sich auch Bundestrainer Löw geäußert zur Hammergruppe F mit Frankreich und Portugal. Sein Kommentar gegenüber der "ARD": "Das ist natürlich eine absolute Hammer-Gruppe. Die Spiele werden Fußball-Feste sein."

19:29
Deutschland

DFB-Direktor Oliver Bierhoff fügt in Anbracht der aufwartenden Gegner Portugal (Europameister von 2016) und Frankreich (Weltmeister von 2018) ebenfalls aktuell hinzu: "Wir gehen sicherlich nicht als Favorit in Gruppe."

19:28
Deutschland

"Mit diesen Spielen können wir gleich Fußball-Fieber in Deutschland entfachen. Das ist ein Hammer-Los, Angst habe ich aber keine", sagt DFB-Präsident Fritz Keller brandaktuell zur Auslosung.

19:20
Deutschland

"Ich denke jetzt nicht, dass wir zu den absoluten Top-Favoriten gehören", so Löw im Vorfeld der Auslosung.

19:18
Deutschland

Die Erwartungen hält Löw nach der WM 2018 und dem folgenden Umbruchjahr trotz der souveränen EM-Qualifikation als Gruppensieger vor Holland bewusst gering: "Ich würde es vielleicht mal ein bisschen vergleichen mit der jungen Mannschaft 2010, die auch kurz vor dem Turnier zusammengefunden hat."

19:17
Deutschland

Was in jedem Fall vermieden werden muss aus deutscher Sicht: ein Vorrunden-Debakel wie beim Aus während der WM 2018 in Russland.

19:13
Play-off-Sieger D

Denn da Rumänien als Co-Gastgeber in die Holland-Gruppe muss, würde der Sieger des Pfades D in die DFB-Gruppe kommen: Georgien, Nordmazedonien, Kosovo oder Weißrussland sind dann die potenziellen Kandidaten.

19:13
Play-off-Sieger A

Gewinnt Island, Bulgarien oder Co-Gastgeber Ungarn den Play-off-Pfad A, ist dieses Team definitiv in der deutschen Gruppe. Setzt sich dort aber Rumänien durch, wird definitiv ein EM-Neuling zum Löw-Kontrahenten.

19:10
Deutschland

Eines ist aber noch unklar - und zwar gegen wen Deutschland sein drittes Gruppenspiel am 24. Juni bestreitet. Sieben Optionen gibt es noch.

19:05
Portugal

Vier Tage später geht es am 20. Juni gegen Portugal. An den Titelverteidiger hat Bundestrainer Joachim Löw aber gute Turnier-Erinnerungen: Bei der EM 2012 (1:0) und auf dem Weg zum WM-Titel 2014 (4:0) gab es jeweils Vorrundensiege.

19:04
Frankreich

Für Kapitän Neuer & Co. beginnt das Turnier mit dem ersten von drei Heimspielen am 16. Juni in der Münchner Allianz-Arena gleich mit dem Kracher gegen die Franzosen. In der Nations League hatte es zuletzt ein 0:0 und ein 1:2 gegen Mbappé, Griezmann & Co. gegeben.

19:02
Deutschland

Das ist natürlich ein echter EM-Hammer, denn wenngleich sich in der Gruppenphase aus den sechs Gruppen jeweils die ersten beiden Teams sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren werden, so muss die DFB-Elf doch von Anfang an da sein.

19:00
Deutschland

Zu guter Letzt nochmals die Hammergruppe F, wo sich neben Deutschland eben Weltmeister Frankreich, Europameister Portugal und der Play-off-Sieger A (Bulgarien/Ungarn - Island/Rumänien) einreiht.

18:59
Spanien

Es folgt Staffel E mit Spanien, Schweden, Polen und der Play-off-Sieger B (Bosnien und Herzegowina/Nordirland - Slowakei/Republik Irland).

18:59
England

In der Gruppe D stehen England, Kroatien, der Play-off-Sieger C (Norwegen/Serbien - Schottland/Israel) und Tschechien.

18:58
Niederlande

In Staffel C heißt es: Niederlande, Ukraine, Österreich und Play-off-Sieger D (Georgien/Belarus - Nordmazedonien/Kosovo).

18:56
Belgien

In Gruppe B finden sich Dänemark, Finnland, Belgien und Russland ein.

18:56
Italien

Was in erster Linie feststeht, ist Folgendes: In der Gruppe A stehen die Türkei, Italien, Wales und die Schweiz. Das Auftaktspiel am 12. Juni 2020 wird in Rom zwischen der Squadra Azzurra und den Türken ausgetragen (21 Uhr).

18:54

Damit ist die Auslosung abgeschlossen - und alle Gruppen stehen für den Moment fest. Klar fehlen noch die vier Nations-League-Play-off-Gewinner, doch es gibt einige große Erkenntnisse!

18:50
Deutschland

Island, Rumänien, Bulgarien und Ungarn - das ist der letzte Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Das muss aber erst in den Nations-League-Play-offs ermittelt werden.

18:48
Österreich

Sonstige Erkenntnisse: In Gruppe A ist die Türkei zu Italien und der Schweiz dazugekommen, in Staffel C trifft nun auch Österreich auf die Ukraine und die Niederlande.

18:47
Portugal

Die Hammergruppe ist perfekt: Portugal reiht sich nach den Ziehungen von Ex-DFB-Kapitän Philipp Lahm ein in Gruppe F - und hier sind bereits Deutschland und Frankreich dabei.

18:42
Deutschland

Bundestrainer Joachim Löw ist direkt nach dem Los Frankreich eingeblendet worden. Seine Reaktion? Schwer zu lesen.

18:41
Frankreich

Die Erkenntnisse nach den Ziehungen aus Topf 2: Die Schweiz wandert in die Gruppe A zu Italien, Kroatien in Gruppe C zu England, Polen in Gruppe E zu Spanien - und Frankreich trifft auf Deutschland.

18:33
Deutschland

Im Falle von Deutschland, das gerade gezogen worden ist, bedeutet das: Die DFB-Position ist Stelle 4 in Gruppe F.

18:29

Ein Topf nach dem anderen wird nun abgearbeitet, los geht es mit Topf Nummer 1. Hier werden die genauen Positionen der bereits verteilten Nationen ermittelt.

18:27
Deutschland

Jetzt wird nochmals das Prozedere erklärt: 20 Nationen, darunter Deutschland, Spanien, Frankreich, England, Italien, Belgien, sind bereits qualifiziert, vier werden noch im März bei den Nations-League-Play-offs ermittelt.

18:26

Nun betritt auch Giorgio Marchetti (UEFA Director of Competitions) die Bühne, damit kann die Auslosung beginnen.

18:25
Italien

Auf der Bühne werden nun die Ehrengäste und Loshelfer begrüßt - darunter bestens bekannte Fußballgrößen wie Ricardo Carvalho, Iker Casillas, Philipp Lahm, Ruud Gullit, Francesco Totti oder auch Andrey Arshavin.

18:22
Portugal

In Erinnerung geblieben ist sicherlich CR7, der damals im großen Endspiel gegen Frankreich verletzt an der Seitenlinie wie ein Trainer an der Seite von Fernando Santos agiert, mitgefiebert und letztlich gefeiert hat (1:0 nach Verlängerung dank Torschütze Eder).

18:19
Portugal

Nun wird auf das EM-Turnier 2016 zurückgeblickt. Hier hat sich bekanntlich Portugal um Cristiano Ronaldo zum Champion gekrönt - und ist damit Titelverteidiger im nächsten Jahr.

18:18

Insgesamt werden 51 Spiele in den zwölf Stadien ausgetragen. Das Turnier beginnt am 12. Juni 2020 (Olympiastadion, Rom) und endet mit dem großen Finale am 12. Juli 2020 (Wembley-Stadion, London).

18:16

Ehe die Auslosung wirklich beginnt, wird das Bukarester Sinfonieorchester nochmals eine Melange aus den besten Songs von Garrix wie "Animals" performen - im Hintergrund werden dazu Eindrücke von den zwölf Austragungsorten der EM gereicht.

18:13

"Fußball verbindet und braucht keine besonderen Aktionen", so Garrix.

18:12

Künstler Garrix, mit bürgerlichem Namen Martijn Gerard Garritsen, betritt die Bühne und darf nun etwas über seine Arbeit und seine Passion zum Fußball erzählen. Er wolle Musik und den Sport vereinen und die Menschen begeistern.

18:11

Jetzt wird erst einmal Martin Garrix vorgestellt. Der bekannte DJ und Produzent wurde als offizieller Musiker der UEFA EURO 2020 bekanntgegeben und wird den offiziellen Song des Turniers sowie die Musik der Endrunde produzieren.

18:10

Corina Caragea leitet durch den Abend, der nun offiziell mit den ersten Äußerungen eröffnet wird.

18:08

Weiterhin läuft die ausgiebige Choreographie verschiedenster Künstler.

18:03

Im Hintergrund spielt ein Live-Orchester ein passendes, rasantes Stück, das das Publikum auf das Großturnier einstimmen soll.

18:01

Die Auslosung in Bukarest hat begonnen, zuerst wird eine kleine Showeinlage auf der Bühne den Abend eröffnen. Hier tanzen junge Menschen und erfahrene Künstler eine einstudierte Choreographie.

17:50

Zehn Minuten sind es noch, dann beginnt die Auslosung...

17:43
Deutschland

Jeder der qualifizierten Gastgeber darf mindestens zwei Gruppenspiele in seinem Heimatland bestreiten. Löw wird am 16., 20. und 24. Juni sogar alle drei Gruppenspiele mit der Nationalmannschaft in München spielen können.

17:42
Russland

Diverse Konstellationen in anderen Gruppen sind aufgrund der umstrittenen EM-Regularien hingegen schon vor der Auslosung fix. So werden Russland, Dänemark und Belgien sicher in der Gruppe B sein und zudem Finnland oder Wales als weiteren Kontrahenten bekommen.

17:41
Deutschland

Möglich sind auch deutlich leichter erscheinende Optionen. Aus Topf 2 können es auch die Schweiz, Kroatien oder Polen sein. In Topf drei sind noch Schweden, Österreich, Tschechien und die Türkei mögliche Varianten.

17:40
Deutschland

Noch einmal ein paar Schnell-Fakten: Als vermeintlich stärkste Kontrahenten für Deutschland drohen für die Gruppe F aus Topf 2 Weltmeister Frankreich und aus Topf 3 Europameister Portugal.

17:30

Die Auslosung der EM-Gruppenphase steht in den Startlöchern, um 18 Uhr geht es los. Die Veranstaltung steigt im kreisrunden Romexpo Messezentrum von Bukarest.

12:30
Deutschland

Und: Für die deutsche Gruppe F kommen aus den Play-offs Island, Bulgarien, Ungarn, Georgien, Rumänien, Weißrussland, Nordmazedonien oder der Kosovo infrage.

12:29

Noch ein Fakt zu den Lostöpfen und den Play-off-Pools: Wales oder Finnland wird die Gruppe B mit Belgien, Russland und Dänemark vervollständigen bzw. in die Staffel A mit Italien gelost.

12:27

Während die reine Auslosung am heutigen Samstag (18 Uhr) laut der UEFA nur 20 Minuten dauern soll, ist die reine TV-Zeit auf 50 Minuten begrenzt.

12:25
Deutschland

Einen Wunschgegner hat Löw nicht: "Ich bin sehr gelassen, wir nehmen es, wie es kommt. Man muss bei der EM jeden Gruppengegner so ernst nehmen."

12:22
Deutschland

Auch Joachim Löw war anfangs mit dem Modus überfordert, dennoch freut er sich auf die Auslosung, die dem Turnier "ein Gesicht" gebe.

12:20
England

Die Halbfinals und das Endspiel finden in London statt.

12:18
Deutschland

Die DFB-Elf bestreitet ihre Vorrundenspiele ausnahmslos in München (16./20./24. Juni). Im Achtelfinale wären die Spielorte Bukarest, Dublin, Bilbao und Budapest eine Option, ein Viertelfinale könnte in München, St. Petersburg, Rom oder Baku steigen.

12:16
Deutschland

Klar ist auch, dass Deutschlands dritter Kontrahent zunächst ein "Blanko-Los" sein wird: Er wird erst in den Play-offs ermittelt.

12:15
Deutschland

Was bedeutet das für Deutschland? Es droht eine Hammergruppe mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal. Doch auch vermeintlich leichtere Gegner wie Polen und Tschechien sind möglich.

12:13

Russland, Belgien und Dänemark werden zum Beispiel definitiv in der EM-Gruppe B spielen. Diese Voreinschränkungen der UEFA sind auch der Grund für das von vielen Seiten kritisierte Losverfahren.

12:10

Doch weil die Gastgeberländer der paneuropäischen EM in der Vorrunde automatisch Heimrecht haben und einige Duelle aus politischen Gründen (zum Beispiel Russland gegen die Ukraine) untersagt sind, stehen einige Paarungen schon vor der Auslosung fest.

12:07

Wie wird gelost? Es werden sechs Vierergruppen ermittelt, wobei die Teams in vier Lostöpfen auf der Grundlage der Leistungen in der Qualifikation eingeteilt sind.

12:05

Die übrigen vier EM-Teilnehmer werden in den Play-offs der Nations League Ende März 2020 ermittelt.

12:02

Neben Deutschland sind Portugal, Frankreich, Belgien, Italien, Russland, Polen, Ukraine, Spanien, England, Tschechien, Türkei, Finnland, Schweden, Österreich, Kroatien, Schweiz, Dänemark, die Niederlande und Wales qualifiziert.

12:00

Nachdem sich bereits 20 Nationen in der EM-Qualifikation für die EURO 2020 qualifiziert haben, kommt es am heutigen Samstag (18 Uhr) zur ersten Auslosung der Gruppen.

Termine 2020

DatumRunde
12.06. - 16.06.2020Vorrunde, 1. Spieltag
17.06. - 20.06.2020Vorrunde, 2. Spieltag
21.06. - 24.06.2020Vorrunde, 3. Spieltag
27.06. - 30.06.2020Achtelfinale
03.07. - 04.07.2020Viertelfinale
07.07. - 08.07.2020Halbfinale
12.07.2020Finale