Eishockey

Eisenhut komplettiert Straubings Goalie-Gespann

Neuer Tigers-Torwart kommt aus der DEL2

Eisenhut komplettiert Straubings Goalie-Gespann

Neuer Torwart am Pulverturm: Marco Eisenhut trägt künftig das Trikot der Straubing Tigers.

Neuer Torwart am Pulverturm: Marco Eisenhut trägt künftig das Trikot der Straubing Tigers. imago images

"Mit Marco bekommen wir einen Torhüter, der für sein Alter über eine Menge Erfahrung verfügt und auf den wir uns zu 100 Prozent verlassen können", so Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham. "Gerade in der momentanen Situation im Hinblick auf die Corona-Pandemie ist es wichtig, auf der Torhüterposition die nötige Tiefe im Kader zu haben, um gegebenenfalls reagieren zu können. Marco trainiert schon seit einigen Wochen bei uns mit, ist bereits bestens in das Mannschaftsgefüge integriert und ich bin froh, dass wir ihn nun fest an uns binden konnten."

Am Pulverturm konkurriert Eisenhut mit Sebastian Vogl und Mat Robson um den Startplatz zwischen den Pfosten. In den letzten drei Spielzeiten fing der gebürtige Deggendorfer Pucks bei den Dresdner Eislöwen. Dabei wies er Fangquoten von 91,4, 90,0 und 88,6 Prozent nach.

"Nach Straubing zu gehen war für mich zum aktuellen Zeitpunkt die absolut richtige Entscheidung", erklärte Eisenhut. "Ich trainiere ja schon seit einiger Zeit bei den Tigers mit und wurde von Anfang an sehr gut aufgenommen. Der Klub wird professionell geführt und ist sehr gut organisiert. Außerdem ist es für mich als Familienmenschen schön, dass ich den Kontakt nach Hause nicht verliere."

Die Tigers starten am 23. Dezember mit einem Heimspiel gegen den EHC Red Bull München in die DEL-Saison 2020/21. Zuvor testen die Niederbayern noch gegen den ERC Ingolstadt (4. und 6. Dezember), die Augsburger Panther (8. Dezember) und die Nürnberg Ice Tigers (13. Dezember).

cru