U 21

Einzug ins EM-Viertelfinale: So klappt es für die deutsche U 21

Showdown am Dienstagabend in der Gruppe A

Einzug ins Viertelfinale: So klappt es für die deutsche U 21

Die deutsche U 21 hat das EM-Viertelfinale vor Augen.

Die deutsche U 21 hat das EM-Viertelfinale vor Augen. picture-alliance

Nach zwei Spieltagen liegt die deutsche U 21 auf dem ersten Platz: Ein 3:0-Sieg gegen Ungarn und ein 1:1 gegen die Niederlande ergeben vier Zähler und eine Tordifferenz von plus drei.

DFB-Nachwuchs in der Pole Position

Rumänien - Deutschlands Gegner heute Abend ab 18 Uhr - spielte gegen die Niederlande ebenfalls 1:1 und schlug die Ungarn 2:1. Damit sind die Rumänen Zweiter, punktgleich mit den DFB-Junioren (Tordifferenz plus eins). Die Niederlande sind als Gruppendritter vom Ergebnis des Parallelspiels abhängig. Die beiden erstplatzierten Teams ziehen ins Viertelfinale ein, das im zweiten Teil des Turniers ab 31. Mai ausgespielt wird.

So erreicht die deutsche U 21 das Viertelfinale:

- Bei einem Sieg gegen Rumänien
- Bei einem Remis gegen Rumänien
- Bei einer Niederlage gegen Rumänien, wenn die Niederlande nicht gewinnt

Im Falle eines 2:2 gegen Rumänien und eines Sieges der Niederländer würde eine Dreier-Tabelle gebildet, in der die deutsche U 21 vor Rumänien aufgrund der größeren Anzahl erzielter Tore in den Direktbegegnungen weiterzöge. Etwas komplizierter wird es, wenn sich Deutschland und Rumänien 0:0 oder 1:1 trennen und die Niederländer gegen Ungarn gewinnen.

Dann wären alle Kriterien einer Dreier-Tabelle (höhere Punkte aus Direktbegegnungen, bessere Tordifferenz aus Direktbegegnungen, größere Anzahl erzielter Tore aus Direktbegegnungen) mindestens zwischen Deutschland und Rumänien abermals gleich, so dass wiederum alle Gruppenspiele inklusive der Duelle mit Ungarn eingerechnet werden müssen.

Unabhängig von der Höhe des Sieges der Niederländer gegen Ungarn hätte die deutsche U 21 durch ein 0:0 oder 1:1 eine bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen als die Rumänen - und wären damit Gruppenerster oder Gruppenzweiter.

Unter dem Strich heißt das für die Kuntz-Elf ganz einfach: verlieren verboten.

Wenn wir 2:2 spielen, wird er nach Deutschland kommen und mich umbringen.

Stefan Kuntz

Am Montag wurde Kuntz auf die Konstellation angesprochen, dass sowohl dem DFB-Nachwuchs als auch Rumänien ein 2:2 zum Einzug ins Viertelfinale reichen würde. Dann hätten beide Teams in einer Dreier-Tabelle mehr Tore in den Direktbegnungen erzielt, und die Niederlande wäre auch im Falle eines Kantersieges gegen Ungarn raus. "Mein Trainerkollege Erwin van de Looi hat zu mir gesagt: Wenn wir 2:2 spielen, wird er nach Deutschland kommen und mich umbringen", sagte Kuntz mit einem Augenzwinkern.

bst

Das ist der deutsche Kader für die U-21-EM