eSport

Eintracht Frankfurt löst WAVE in der Prime League ab

Hessen trotz verpassten Aufstiegs erstklassig

Eintracht Frankfurt löst WAVE in der Prime League ab

Der Spring Split 2023 wird die erste Herausforderung des neuen Erstligisten Eintracht Frankfurt.

Der Spring Split 2023 wird die erste Herausforderung des neuen Erstligisten Eintracht Frankfurt. Eintracht Frankfurt

Sportlich hatte die Eintracht den Aufstieg im Sommer noch knapp verpasst. Nach einer Niederlage im Upper-Bracket-Finale gegen Tabellenführer Hertha war im Lower-Bracket-Finale gegen den späteren Play-off-Sieger NoNeedOrga (NNO) Schluss. 2023 kommt es dennoch zu einem Wiedersehen mit Aufsteiger NNO - in der ersten Division.

Eintracht übernimmt von WAVE und bleibt Prinzipien treu

Möglich macht dies für Frankfurt der von WAVE eSports erworbene Startplatz. Die Organisation aus Österreich teilte am Dienstag ihren Rückzug aus League of Legends (LoL) mit. Das Team hatte ein weiteres Mal den Klassenerhalt in der Relegation erreicht. Via Twitter bedankte sich WAVE bei den Fans für die Unterstützung und die Erfahrungen.

Etwas ausführlicher äußerten sich dagegen die Hessen, in Person von eSport-Leiter Max Brömel und Geschäftsführer EintrachtTech Timm Jäger. "Für uns ist es wichtig, der Liga einen Mehrwert zu bieten", fasste Brömel die Absichten der Eintracht zusammen, die sich laut Jäger sportlich etablieren möchte: "Unser Ziel war es, uns stets kontinuierlich von der Breite in die Spitze zu entwickeln. Wir werden dieses nachhaltige Konzept auch in der obersten Spielklasse fortsetzen." 

Wir werden unseren Grassroot-Ansatz nicht vernachlässigen.

Max Brömel, Leiter eSport Eintracht Frankfurt

Doch nicht nur in der ersten Division der Prime League ist die Mannschaft des amtierenden Fußball-Europa-League-Siegers vertreten: "Wir werden unseren Grassroot-Ansatz nicht vernachlässigen. Das Engagement in den unteren Divisionen durch unser Academy-Team und unsere Amateur-Teams wird weiter verstärkt", kündigte der eSport-Leiter der SGE an.

Teambekanntgabe folgt - Debüt bereits im Februar

Entsprechend dieser nachhaltigen Philosophie soll auch die Teamzusammensetzung für die neue sportliche Herausforderung aussehen: "Wir setzen auf Talente, die sich im Jahr 2022 in den zweiten Ligen Europas beweisen konnten und kombinieren diese mit zwei erfahrenen Spielern, um so ein ideales Team-Umfeld zu schaffen", so Brömel. Auf den Trainerpositionen setze man unterdessen auf Kontinuität. 

Wie genau das neu formierte Team der Hessen aussehen wird, will der kommende Erstligist "in den nächsten Wochen" bekanntgeben. Das Erstliga-Debüt steht für Eintracht Frankfurt beim Spring Split an, dessen Gruppenphase am 19. Februar beginnt. 

mja

Split Push

LoL: So geht der Split Push

alle Videos in der Übersicht