Mehr eSport

Eintracht Frankfurt holt ersten eSport-Titel

LoL-Sieg beim A1 Esports Cup

Eintracht Frankfurt holt ersten eSport-Titel

Die Freude war groß nach dem ersten Triumph der LoL-eSportler von Eintracht Frankfurt.

Die Freude war groß nach dem ersten Triumph der LoL-eSportler von Eintracht Frankfurt. Eintracht Frankfurt

Genau einen Monat nach dem Sieg in der Europa League der Fußballabteilung, wandert die nächste Trophäe in diesem Jahr nach Frankfurt. Vor 2.700 Zuschauern im "Austria Center Vienna" in Wien holte das Team der Eintracht am vergangenen Samstag beim League-of-Legends-Turnier des A1 Esports Cup den ersten eSport-Titel für die Hessen.

Bei der bisher größten eSport-Veranstaltung Österreichs kämpften Teams und Einzelspieler des deutschsprachigen Raums um den Final-Sieg. Ausgetragen wurden Matches in Valorant, Brawl Stars, Teamfight Tactics, Super Smash Bros. und League of Legends (LoL).

Souverän durch Play-offs und Finale

In LoL spielten Teams ab der zweiten Liga der Prime League abwärts. Die Mannschaft mit dem Adler auf der Brust hatte während der Gruppenphase noch mit kleineren Problemen zu kämpfen. In den Play-offs konnte sich die Eintracht dann jedoch ungeschlagen für das Finale in Wien qualifizieren.

Im Best-of-Three traf die Truppe um Valentin 'Vaunted' Gradow ausgerechnet auf den Lokalmatador Austrian Force Optics. Vor dem Publikum der gefüllten Arena und mit der Unterstützung der eigens angereisten Eintracht-Fans behielten die Frankfurter die Nerven. Mit einem starken 2:0 konnten sie die erste Trophäe für die eSport-Abteilung von Eintracht Frankfurt in den Koffer packen.

Nach dem verdienten Sieg des A1 Esport Cups twitterten die Hessen: "Wie viel wohl in den Pokal passt?", verziert mit einem Sonnenbrillen-Emoji. Vermutlich haben sie es noch am selben Abend herausgefunden.

Benja Hiller

Split Push

LoL: So geht der Split Push

alle Videos in der Übersicht