Bundesliga

Einsatz im Pokal fraglich: Can und Meunier angeschlagen

Akanji feiert Rückkehr

Einsatz im Pokal fraglich: Can und Meunier angeschlagen

Hat sich im Topspiel gegen Freiburg verletzt: Emre Can (li., hier gegen Lucas Höler).

Hat sich im Topspiel gegen Freiburg verletzt: Emre Can (li., hier gegen Lucas Höler). imago images/Beautiful Sports

In der 26. Minute hatte es bereits nach einem frühen Wechsel ausgesehen. Can griff sich in die Leistengegend und wurde kurz behandelt. Parallel machte sich Manuel Akanji schon bereit. Doch Can stand schnell wieder auf und biss zunächst auf die Zähne.

Nach der Pause blieb der Nationalspieler mit Hüftproblemen allerdings in der Kabine. Für ihn kehrte Akanji, in der Hinrunde konstantester Dortmunder Abwehrspieler, nach seinem kleinen Eingriff am Knie und der wochenlangen Pause wieder zurück.

Kringe 0

Kringe erwartet "heißen Ritt" und verrät, für wen sein Herz schlägt

alle Videos in der Übersicht

Neben Can hat es auch Meunier erwischt. Der Doppeltorschütze beim 5:1 gegen den SC Freiburg wurde in der 75. Minute von Marius Wolf ersetzt. Der Belgier hat einen Schlag auf den Fuß bekommen.

Nach aktuellem Stand der Dinge ist das Duo für Achtelfinale im DFB-Pokal am Dienstag beim FC St. Pauli fraglich. "Das ist schade, weil wir fast alle an Bord hatten. Jetzt fallen möglicherweise zwei hinten runter", ärgert sich Trainer Marco Rose.

Zum Spielbericht:
BVB-Lawine: "Kopfballungeheuer" Meunier und Haaland lassen Freiburg alt aussehen

cfl/tru