NFL

NFL Star Richard Sherman in Seattle verhaftet

Free Agent wartet auf Anhörung – Ehefrau verteidigt 33-Jährigen

Einbruch und Fahrerflucht: Cornerback Richard Sherman verhaftet

Sitzt in Untersuchungshaft: NFL-Cornerback Richard Sherman.

Sitzt in Untersuchungshaft: NFL-Cornerback Richard Sherman. imago images/Icon SMI

Star-Cornerback Richard Sherman wurde am Mittwochmorgen (Ortszeit) in der Nähe von Seattle festgenommen. Das berichten mehrere amerikanische Medien und die National Football League (NFL). Demnach wird dem 33-Jährigen "burglary domestic violence" vorgeworfen, was meist einen (versuchten) Einbruch in ein Haus im Rahmen eines familiären Streits umschreibt. Noch wurde Sherman jedoch für nichts angeklagt. Derzeit befindet er sich in der King County Correctional Facility in Seattle und wartet auf seine Anhörung, die laut "ESPN" nicht vor Donnerstagnachmittag stattfinden wird. Eine Freilassung auf Kaution wurde ihm verweigert, was laut einem Polizeisprecher jedoch ein normaler Vorgang ist, wenn es um die Sherman vorgeworfenen Straftaten geht. Die Ermittlungen dauern an.

Unfallflucht und Einbruchsversuch

Der Cornerback, der zuletzt drei Jahre für die San Francisco 49ers gespielt hat und derzeit vertragslos ist, soll gegen 1 Uhr am Mittwochmorgen mit seinem Auto gegen eine Mauer gefahren und dann vom Unfallort geflohen sein. Den Wagen, der auf Sherman zugelassen ist, fanden Beamte der Washington State Patrol später auf einem nahegelegenen Parkplatz. Eine Stunde später erhielt das Redmond Police Department in der gleichnamigen Stadt nahe Seattle einen Notruf, wonach ein "männliches, erwachsenes Familienmitglied, das nicht dort wohnhaft ist" versuche, gewaltsam in das Anwesen einzudringen. Laut Polizei handelte es sich dabei um das Haus von Shermans Schwiegereltern.

Als die Polizei vor Ort eintraf, entdeckte sie Sherman vor dem Haus, der sich laut Aussagen der Beamten nicht kooperativ zeigte und die Polizisten angriff. Es soll sogar ein Polizeihund zum Einsatz gekommen sein. Der Cornerback wurde in Gewahrsam genommen und in einem Krankenhaus medizinisch untersucht, bevor er schließlich in Untersuchungshaft kam. Laut Polizeisprecher gab es keine gewalttätigen Handlungen des Footballers gegen Familienmitglieder. Verletzt wurde niemand.

Er ist ein guter Mensch und das entspricht nicht seinem Charakter.

Ehefrau Ashley Morris

Shermans Frau Ashley Morris verteidigte ihren Ehemann derweil in einem Interview mit der "Seattle Times": "Wir wollen im Moment kein Statement abgeben, außer, dass er (Sherman, Anm. d. Red.) niemanden verletzt hat. Meine Kinder wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Er ist ein guter Mensch und das entspricht nicht seinem Charakter. Uns geht es gut, wir tun alles, um ihn da rauszuholen. Ich will, dass die Menschen wissen, dass niemand verletzt wurde."

Laut der offiziellen NFL-Seite könnte Sherman nach seiner ersten Anhörung am Donnerstag auf Kaution freikommen. Die Liga kündigte bereits an, den Vorfall zu untersuchen, ebenso wie die NFL Players Association, wo der Super-Bowl-Sieger von 2013 im Exekutiv-Komitee sitzt. Der 33-Jährige, der bereits drei Mal in den Pro Bowl gewählt wurde, ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Team. In letzter Zeit wurde der Cornerback oft mit den Seattle Seahawks in Verbindung gebracht, für die er bereits sieben Jahre aktiv war.

fbs