2. Bundesliga

Einbruch? "Das schließe ich aus"

Augsburg: Interview mit Uwe Möhrle

Einbruch? "Das schließe ich aus"

Sieht die Ruhe im FCA-Lager nicht gefährdet: Kapitän Uwe Möhrle (li. Jentzsch).

Sieht die Ruhe im FCA-Lager nicht gefährdet: Kapitän Uwe Möhrle (li. Jentzsch). Getty Images

Auch gegen Duisburg konnten Sie nicht gewinnen. Nur ein Sieg in den letzten vier Heimspielen. Hat der FCA ein Problem seine Hausaufgaben zu erledigen, Herr Möhrle?

Uwe Möhrle (31): Nein, das glaube ich nicht. Man muss sehen, dass wir mit Hertha, Bochum und dem MSV auch drei absolute Spitzenteams als Gegner hatten.

Woran hat es jetzt konkret gegen den MSV gehapert?

Möhrle: Das soll keine Ausrede sein, aber der MSV kam nur nach Augsburg, um unser Spiel zu zerstören. Die haben doch eine Spielhälfte die Bälle nur kreuz und quer aus dem eigenen Strafraum geschlagen. Aber wir konnten, und das ist natürlich auch sehr bitter, trotz einiger Chancen diesen Riegel nicht knacken. Das müssen wir uns ankreiden.

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hertha BSC Hertha BSC
45
2
FC Augsburg FC Augsburg
41
3
VfL Bochum VfL Bochum
41
Spielersteckbrief Möhrle
Möhrle

Möhrle Uwe

FC Augsburg - Vereinsdaten
FC Augsburg

Gründungsdatum

08.08.1907

Vereinsfarben

Rot-Grün-Weiß

Nach der Pause war ihre Mannschaft mit ihrem Latein am Ende und konnte sich offensiv kaum mehr in Szene setzen.

Möhrle: Sie haben Recht. Nach dem Duisburger Pfostenschuss durch Banovic wurden wir immer unsicherer und nervöser. Viele Spieler dachten sicher an die 0:1-Niederlage gegen Bochum, als wir ebenfalls zunächst klar dominierten und in der Schlussphase den Gegentreffer hinnehmen mussten. Das konnten wir gegen den MSV Gott sei Dank verhindern.

In der Vorrunde verloren sie in dieser Phase vier Spiele am Stück. Spielt der Gedanke an einen erneuten Einbruch mit?

Möhrle: Wir brauchen keine Angst zu haben, einen erneuten Einbruch schließe ich aus. Wir haben uns im Herbst nach den Niederlagen stabilisiert und werden uns auch jetzt nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Am Freitag geht es zum alten Klassiker nach München. Was erwarten Sie dort für ein Spiel?

Möhrle: Ein sehr schweres natürlich. Die "Löwen" werden gegen uns alles geben. Die wollen doch mit aller Macht verhindern, dass der FCA aufsteigt. Darauf müssen und werden wir uns einstellen.

Interview: H. Schmoll