Amateure

Coach Christian Knappmann lotst Robert Mainka nach Herne

Oberliga Westfalen

Ein Routinier als spielender "Co": Coach Knappmann lotst Mainka nach Herne

Schon in Verl war er einst spielender "Co" - diese Rolle soll Robert Mainka nun auch in Herne übernehmen.

Schon in Verl war er einst spielender "Co" - diese Rolle soll Robert Mainka nun auch in Herne übernehmen. imago images / Dünhölter SportPresseFoto

"Unserem Trainer Christian Knappmann ist es gelungen, einen Mann zu verpflichten, der im Ruhrgebiet kein Unbekannter ist", frohlockt Westfalia Herne via Facebook. Die Rede ist von Robert Mainka, der schon für Rot Weiss Essen die Schuhe schnürte und sich 2011 für Wiedenbrück die Torjägerkanone der Regionalliga West sicherte.

Mainka soll als spielender Co-Trainer agieren und hauptverantwortlich für das Scouting tätig sein. Der A-Lizenz-Inhaber coachte zuletzt den SC Verl und Roland Beckum. "Robert ist ein langjähriger, enger Freund von mir. Er wird uns sportlich, fachlich, inhaltlich und menschlich einen extrem positiven Schub verleihen", glaubt Coach Knappmann.

Auch Mainka ist entsprechend motiviert: "Knappi und ich sind sehr lange und sehr eng befreundet. Auch fussballerisch vertreten wir ähnliche Prinzipien. Ich freue mich auf die Westfalia, werde sportlich alles reinknallen. Gleichzeitig möchte ich mich als Trainer weiterentwickeln, da sind neue Reize förderlich", wird er in der Meldung zitiert.

jam