2. Bundesliga

2. Liga: Fortuna Düsseldorf holt Michal Karbownik aus England

Abwehrmann kommt von Brighton & Hove Albion

Ein Spieler, "gleich mehrere Optionen": Düsseldorf holt Karbownik aus England

Greift ab sofort bei Fortuna Düsseldorf in den Zweikämpfen zu: Abwehrmann Michal Karbownik.

Greift ab sofort bei Fortuna Düsseldorf in den Zweikämpfen zu: Abwehrmann Michal Karbownik. IMAGO/Newspix

Zwei Siege in zwei Zweitliga-Partien, dazu das klare 4:1 im DFB-Pokal bei Regionalliga-Vertreter Kickers Offenbach: Die Düsseldorfer Fortuna ist bestens aus den Startlöchern gekommen. "Ich werde das nicht bremsen, ich freue mich darüber", sagte ein bis dato rundum zufriedener Cheftrainer Daniel Thioune an diesem Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel in Sandhausen (Freitag, 18.30 Uhr, LIVE! bei kicker). "Es ist die Belohnung für das, was wir entwickeln. Hier wächst etwas zusammen, es macht allen Spaß! Gewinnen schnürt natürlich auch das Feuer der Begeisterung. Es ist schön, wenn die Fortuna Gesprächsthema ist."

Zuwachs beziehungsweise frisches Gesprächsthema ist dann auch wenig später das Stichwort im Management von F95 gewesen.

Denn wie die Rheinländer am Nachmittag mitgeteilt haben, ist mit Michal Karbownik ein weiterer Deal auf dem Transfermarkt geglückt. Der 21-jährige Pole, der bei den Rot-Weißen mit der Rückennummer 8 auflaufen wird, kommt mit sofortiger Wirkung vom englischen Erstligisten Brighton & Hove Albion auf Leihbasis.

Düsseldorf als die dritte Leihstation

Der in der Jugend von Legia Warschau ausgebildete Abwehrspieler, der vornehmlich auf der rechten Seite spielt und darüber hinaus aber auch flexibel im Verbund einsetzbar ist, fiebert dem Start mit seinem neuen Klub direkt entgegen: "Ich wurde von allen bei der Fortuna mit offenen Armen willkommen geheißen. Meine ersten Eindrücke vom Verein sind sehr positiv und ich kann es kaum erwarten, loszulegen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen."

Und auch wenn Karbownik den Durchbruch in der Premier League noch nicht gemeistert hat (noch kein Einsatz im englischen Oberhaus neben ansonsten nur zwei Pflichtspielen für Brighton & Hove) und zuletzt schon zweimal verliehen worden ist - zurück nach Warschau und jüngst zu Olympiakos Piräus, so rechnen sich die Düsseldorfer einiges vom neuen Mann aus.

Sportdirektor Christian Weber unterstreicht bezüglich des Talents, das alle Junioren-Nationalmannschaften Polens durchlaufen und auch schon im A-Team gespielt hat: "Mit Michal Karbownik gewinnen wir gleich mehrere neue Optionen dazu. Er ist ein sehr flexibler Spieler und kann beide Außenverteidiger-Positionen bekleiden, fühlt sich aber auch im zentralen Mittelfeld zuhause. Wir freuen uns sehr, dass wir Michal nach Düsseldorf holen konnten."

mag

Das sind die Trainer der Zweitligisten