3. Liga

Nur ein Sieg: Würzburger Kickers entlassen Torsten Ziegner

Wechsel in Würzburg

Ein Sieg in elf Spielen: Kickers entlassen Trainer Ziegner

War nur kurz Trainer beim FWK: Torsten Ziegner.

War nur kurz Trainer beim FWK: Torsten Ziegner. picture alliance / foto2press

Am Montag bestätigten die Mainfranken die Personalentscheidung, die die Folge der sportlichen Lage beim FWK ist. Neben Cheftrainer Ziegner wurde auch dessen Assistent Michael Hiemisch mit sofortiger Wirkung freigestellt.

"Eine intensive und ausführliche Analyse des bisherigen Saisonverlaufs, die erreichten Ergebnisse sowie die fehlende Entwicklung und Stabilisierung der Mannschaft" hätten den Kickers-Vorstand zu dieser Entscheidung bewogen, heißt es in der offiziellen Verlautbarung.

"Leider ist es nicht gelungen, aus der Negativspirale der Ergebnisse auszubrechen und die entscheidenden Impulse zu setzen", wird Vorstand Sport Sebastian Schuppan zitiert.

Blitztor Raschl, Tachie legt nach: Ziegners letztes Spiel als Kickers-Trainer

alle Videos in der Übersicht

Neumann und Wirsching übernehmen interimsweise

Interimsweise übernehmen als Duo Sebastian Neumann und Dieter Wirsching ab Dienstag die Aufgaben des bisherigen Trainerteams. Neumann trug drei Jahre lang das FWK-Trikot und war in der Zweitliga-Saison 2016/17 zudem Spielführer. Wirsching trainierte die Rothosen bereits erfolgreich in der Vergangenheit und führte die Kickers 2012 zurück in die Regionalliga. "Es ist ein wichtiges Signal für den gesamten FWK und wir sind dankbar, dass sich beide in dieser schwierigen Situation zur Verfügung und in den Dienst des Vereins stellen", so der Vorstandsvorsitzende Christian Jäger. "Unser Ziel ist es, bis zum kommenden Auswärtsspiel bei Viktoria Köln am 17. Oktober einen neuen Cheftrainer zu verpflichten."

aho

Die Trainer in der 3. Liga