Amateure

Ein Keeper als Doppeltorschütze: Weusthoff rettet Ennepetal

Oberligen West

Ein Keeper als Doppeltorschütze: Weusthoff rettet Ennepetal

Marvin Weusthoff

Behielt vom Punkt die Nerven: Ennepetal-Keeper Weusthoff imago images / Rene Traut

Oberliga Niederrhein

Fünf Teams stehen nach dem zweiten Spieltag mit der Optimalausbeute von sechs Zählern an der Spitze des großen Feldes, allen voran die Sportfreunde Baumberg, die gegen den TSV Meerbusch eine starke Leistung boten und einen 3:0-Erfolg landeten. Robin Hömig glänzte dabei mit einem Treffer und zwei Vorlagen. Die Elf von Salah El Halimi bleibt somit verlustpunkt- wie gegentorfrei und schiebt sich an die Tabellenspitze. Dahinter findet sich die hochgehandelte SSVg Velbert wieder, der ein 5:1-Kantersieg beim VfB Hilden gelang. Das Ergebnis wurde dabei erst in Durchgang zwei deutlich, zur Halbzeit führten die Gäste noch knapp mit 1:0.

Mit einer kämpferisch starken Leistung fuhr der lange in Unterzahl agierende FC Kray am Sonntag beim SC Velbert mit einem 1:0-Auswärtssieg den zweiten Dreier der noch jungen Saison ein. Maxwell Bimpek schraubte sich in der 20. Minute nach einem langen Einwurf nach oben und nickte zum Treffer des Tages ein. "Ich denke, dass man nicht von einem glücklichen Sieg sprechen kann, vielmehr von einem verdienten Sieg, denn das Team hat über die gesamten 90 Minuten gezeigt, dass es den Sieg unbedingt wollte," gab Trainer Dennis Brinkmann nach dem Spiel zu Protokoll. Der TVD Velbert landete beim Cronenberger SC nach 0:1-Rückstand noch einen glanzlosen, aber verdienten 3:1-Erfolg, und auch der FC Bocholt holte gegen den FSV Duisburg den ersten Auswärtsdreier der Saison (2:0).

Die Duisburger stehen, blickt man auf die andere Seite der 23er-Tabelle, als eines von sechs Teams noch ohne Punkte da. Das gleiche Schicksal ereilt bislang - neben dem SC Velbert und dem Cronenberger SC - die SpVgg Sterkrade-Nord (1:4 gegen den SC Düsseldorf-West), TuRU Düsseldorf (0:1 gegen den 1. FC Kleve) und den 1. FC Mönchengladbach (0:4 gegen Union Nettetal).

Der 2. Spieltag der Oberliga Niederrhein

Mittelrheinliga

In der Mittelrheinliga stehen derweil zwei Teams mit sechs Zählern ganz oben: Der FC Viktoria Arnoldsweiler gewann auch sein erstes Auswärstsspiel, das Derby bei Borussia Freialdenhoven, durch ein Kopfballtor von Nanri und einen Foulelfmeter durch Behr mit 2:0. Und der FC Hennef 05 holte in einem hartumkämpften Spiel bei der Spvg Wesseling-Urfeld einen letztlich verdienten 3:1-Auswärtserfolg: Klug und Teranuma schlugen in der Schlussphase nach einem kassierten Ausgleich nochmals zu.

Hinter dem Top-Duo reihen sich drei Teams mit vier Zählern ein, darunter der Siegburger SV, dem beim 6:0 gegen den FC Hürth der auch in dieser Höhe verdiente höchste Tagessieg gelang. Ein gelungener Auftakt in die Saison ist es auch für Neuling VfL Alfter, der sich vom FC Blau-Weiß Friesdorf in einem recht zerfahrenen Duell mit 2:2 trennte, aber nach wie vor ohne Niederlage ist. Ebenso mit vier Zählern gestartet ist der SV Breinig, der den FC Pesch mit 3:0 bezwang.

Für drei Teams hingegen ist es ein gebrauchter Start: Neben Wesseling-Urfeld gingen auch der VfL Vichttal (2:4 gegen Fortuna Köln II) und der SV Deutz 05 leer aus. Deutz verlor gegen den 1. FC Düren mit 1:2, für den es der erste Saisonauftitt war.

Der 2. Spieltag der Mittelrheinliga

Oberliga Westfalen

In der Oberliga Westfalen kam es zu einem leicht verdünnten Spieltag - 16 von 21 Teams kamen zum Einsatz. So konnte sich der FC Gütersloh mit einem 4:0 bei Preußen Münster II die Tabellenführung schnappen. Dank einer starken ersten Halbzeit war der klare Sieg auch völlig verdient: Beuckmann, Illig, Nemtsis und Manstein sorgten noch in den ersten 45 Minuten für die Tore. "Es fühlt sich gut an mit zwei Siegen in die Saison zu starten", zeigte sich FCG-Coach Hesse nach der Partie zufrieden.

Jeweils zu Punkteteilungen reichte es für die ebenfalls mit Dreiern gestarteten Teams 1. FC Kaan-Marienborn (ein kurzweiliges 1:1 in Wattenscheid) und TuS Ennepetal (3:3 in Paderborn). Ennepetal holte dabei in den Schlussminuten einen 1:3-Rückstand auf: Zum Matchwinner avancierte Keeper Marvin Weusthoff, der in den Minuten 85 und 90 + 3 zwei Strafstöße verwandelte. "Marvin hat einen richtig guten linken Fuß. Bei uns schießt derjenige, der sich gut fühlt. Und man sieht ja: Es hat geklappt", freute sich TuS-Coach Thamm nach der Partie.

Am Tabellenende mit null Zählern steht neben Preußen Münster II der TuS Erndtebrück, der 0:1 in Haltern unterlag (Brinkert besorgte dem TuS Haltern spät den ersten Sieg im ersten Spiel). Die SpVgg Vreden verlor mit 2:3 bei ASC 09 Dortmund, die Hammer SpVg ging gegen den Holzwickeder Sport Club leer aus (1:2).

Der 2. Spieltag der Oberliga Westfalen

jam